Albondigas

Ein Klas­si­ker aus der Tapas-Bar: Albon­di­gas – kleine Bäll­chen aus Schwei­ne­hack – sind ein lecke­rer Ein­stieg in eine Tour durch die Köst­lich­kei­ten der spa­ni­schen Knei­pen­kü­che. Wir kön­nen zwar nicht die Atmo­sphäre, wohl aber die Häpp­chen aus der Tapas-Bar ohne viel Auf­wand nach hause holen.

Zutaten für 12 Fleischbällchen

Tomatensauce

  • 2 Knob­lauch­ze­hen
  • 2 EL Oli­venöl
  • 1 kleine Dose Toma­ten (400 g)
  • Salz, Pfef­fer

Albondigas

  • 400 g Schwei­ne­hack
  • 1/​2 Bund Peter­si­lie (gehackt 2 bis 3 EL)
  • 2 EL Oli­venöl
  • Salz, Pfef­fer

Zeit

  • 30 Minu­ten

Zusammenfassung

  • Toma­ten­sauce zube­rei­ten
  • Hack­fleisch­bäll­chen for­men, anbra­ten
  • In Toma­ten­sauce gar zie­hen las­sen

Zubereitung

30 Minuten vor dem Servieren

Hacke den Knob­lauch fein und dünste die Hälfte in dem Oli­venöl ein wenig an. Gib die Toma­ten dazu und würze mit Salz und Pfef­fer. Lasse alles bei gerin­ger bis mitt­le­rer Hitze köcheln, wäh­rend Du die Fleisch­bäll­chen vor­be­rei­test.

25 Minuten vorher

Hacke die Peter­si­lie fein. Ver­knete sie mit dem Schwei­ne­hack und dem übri­gen Knob­lauch und würze mit Salz und Pfef­fer.

Tipp

  • Wirf die Peter­si­li­en­stiele nicht weg, son­dern schneide sie in kleine Röll­chen für die Gar­ni­tur.

Forme aus der Masse 12 unge­fähr wal­nuss­große Bäll­chen.

Brate die Fleisch­bäll­chen bei mitt­le­rer Hitze von bei­den Sei­ten je 3 bis 4 Minu­ten an. Sie soll­ten appe­tit­lich braun sein, sind aber noch nicht gar.

10 Minuten vorher

Gib die ange­bra­te­nen Fleisch­bäll­chen in die Toma­ten­sauce und lasse sie darin gar zie­hen.

Tipp

  • Du kannst die Albon­di­gas bei gerin­ger Hitze ziem­lich lange warm­hal­ten – das macht sie zum per­fek­ten Essen für eine Party. Oder für die Net­flix-Nacht.

Servieren

Bestreue die Albon­di­gas mit den gehack­ten Peter­si­li­en­stän­geln und ser­viere sie mit Sauce und knusp­ri­gem Baguette. Die Albon­di­gas schme­cken heiß, kalt oder lau­warm.

Auch wenn wir Spa­nien eher mit Rot­wein ver­bin­den: Zu den Albon­di­gas mag ich einen kräf­ti­gen Wei­ßen.

Schreibe einen Kommentar