Aubergine gratiniert mit Parmesan (Parmigiana di Melanzane)

Auberginen sind für mich das Som­mergemüse schlechthin. Hier stelle ich eine leichte Vari­ante ein­er „Parmi­giana di Melan­zane“ vor – Aubergine gra­tiniert mit ver­schiede­nen Käs­esorten und Tomatensauce.

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 Schalotte
  • ½ Knoblauchze­he
  • 2 Zweige Thymi­an (gehackt ca. 1 TL)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 kleine Dose Tomat­en, passiert oder stück­ig (400 g)
  • ½ Bund Peter­silie (gehackt 2 bis 3 EL)
  • 4 kugelför­mige Auberginen (oder 2 große nor­male), ca. 800 g
  • 4 EL Parmesan
  • 4 EL Pecorino
  • 1 Kugel Moz­zarel­la (Abtropft­gewicht 125 g
  • 4 EL Paniermehl
  • Salz, Pfef­fer

Zeit

  • 80 Minuten
  • davon hast Du zweimal 15 Minuten etwas zu tun
  • zweimal 20 Minuten Backzeit
  • und 10 Minuten zum Abkühlen

Zusammenfassung

  • Tomaten­sauce vorbereiten
  • Auberginen back­en
  • Zu vier Türm­chen aufschichten
  • Noch ein­mal backen
  • Lauwarm servieren

Tipp

Unbe­d­ingt lauwarm servieren!

Im Orig­i­nal ist eine Parmi­giana ein ziem­lich schw­eres Gericht im dop­pel­ten Sinne: sie ist aufwändig zuzu­bere­it­en, denn eigentlich wird die Aubergine in Ei aus­ge­back­en, bevor sie dann mit Tomaten­sauce und Käse in den Back­ofen kommt. Leichte Som­merkost ist da nicht ger­ade. Der Name hat übri­gens nichts mit „Parme­san“ zu tun, son­dern bedeutet so etwas wie „a la Par­ma“. Die Zubere­itung mit Aubergine ist die bekan­nteste, es geht aber auch mit anderem Gemüse.

Wir verzicht­en auf das Ei und ver­suchen heute mal eine leichtere Vari­ante. Sie braucht zwar viel Zeit, ist aber trotz­dem entspan­nt zuzu­bere­it­en, denn im Grunde musst Du nicht viel tun und hast zwis­chen­drin immer wieder Pause.

Zubereitung

80 Minuten vor dem Servieren

Heize den Back­ofen auf 240°C vor.

Tomatensauce vorbereiten

Schnei­de die Schalotte in winzige Wür­fel, hacke den Knoblauch und die Thymi­an­blättchen fein. Dün­ste alles miteinan­der in 1 EL Olivenöl an. Gib die Dosen­to­mat­en dazu, schmecke mit Salz, Pfef­fer und einem kleinen biss­chen Zuck­er ab und stelle die Herd­plat­te so ein, dass die Sauce ganz leicht köchelt.

Rühre gele­gentlich um.

Auberginenscheiben backen

Schnei­de die Auberginen quer in ca. 1 cm dicke Scheiben. Lege sie nebeneinan­der auf ein mit Back­pa­pi­er aus­gelegtes Back­blech und schiebe sie in den vorge­heizten Back­ofen. Lass sie 15 bis 20 Minuten back­en, bis sie ange­bräunt und an den Rän­dern leicht schrumpelig ausse­hen. Drehe sie nach 10 Minuten ein­mal um.

Nimm sie aus dem Back­ofen und lass sie etwas abkühlen, damit Du Dir beim Türm­chen bauen nicht die Fin­ger verbrennst.

50 Minuten vorher

Schalte den Back­ofen auf 160°C herunter.

Türmchen bauen

Tipp

Du kannst die Auberginen natür­lich auch ein­fach in die Form schicht­en. Als Türm­chen sieht’s aber viel spek­takulär­er aus.

Nimm die Tomaten­sauce vom Herd und lass sie etwas abkühlen.

Reibe etwas Parme­san und Pecori­no – es soll­ten sich jew­eils unge­fähr 4 EL ergeben. Schnei­de den Moz­zarel­la in dünne Scheiben.

Hacke die Peter­silie fein und rühre sie in die Tomatensauce.

Fette eine ofen­feste Form mit 1 EL Olivenöl aus und baue darin die Türm­chen auf:

  • zuerst eine Auberginenscheibe
  • darauf etwas Tomatensauce
  • darüber etwas Panier­mehl, Parme­san und Pecorino
  • dann eine dünne Scheibe Moz­zarel­la (sie sollte nicht über die Auberginen­scheibe hinausragen)
  • dann wieder eine Auberginenscheibe
  • und so weit­er, bis alle Auberginen­scheiben ver­baut sind.
  • Schließe den Turm mit Tomaten­sauce, Parme­san, Pecori­no und ganz oben Panier­mehl ab (kein Moz­zarel­la mehr!)

Tipp

Es ist wichtig, dass in jed­er Schicht außer der ober­sten alle Zutat­en vorhan­den sind, damit die Parmi­giana weich, aber nicht matschig wird.

Aubergine gratiniert mit Parmesan Melanzane di Parmigiano

30 Minuten vorher

Schiebe die Auflauf­form vor­sichtig in den Back­ofen. Achte darauf, dass die Türm­chen nicht umfall­en. Backe sie 20 Minuten bei 160°C. Dabei schmelzen die Käse, die Aubergine wird wun­der­bar sämig und die Aromen durch­drin­gen sich zu einem köstlichen Gesamtkunstwerk.

Und wenn Du Pech hast, sinkt ein Türm­chen um.

Tipp

Wenn Du auf Num­mer Sich­er gehen willst, kannst Du die Türm­chen mit einem Holzspieß befestigen.

Aubergine gratiniert mit Parmesan Melanzane di Parmigiano

10 Minuten vorher

Nimm die Auberginen aus dem Back­ofen und lass sie unge­fähr 10 Minuten auskühlen. Sie soll­ten lauwarm sein – so schmeck­en sie am besten.

Schreibe einen Kommentar