Auberginen gefüllt mit Ebli, mit Mozzarella überbacken

Gefüllte Auberginen sind ein unkompliziertes Gericht. Du hast anfangs ein bisschen was zu tun und kannst es dann mehr oder weniger sich selbst überlassen. Was will man mehr nach einem anstrengenden Bürotag oder einer stressigen Woche?

Du kannst Auberginen mit allem möglichen füllen. Hier eine vegetarische Variante mit Ebli und Mozzarella, deren Zutaten Du auch kurz vor Acht noch im Supermarkt bekommst.

Zutaten für 4 Portionen

  • 2 große Auberginen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Thymian
  • 1 große Dose Tomaten (800 g)
  • 200 g Ebli
  • 2 Kugeln Mozzarella
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zeit

  • 45 bis 60 Minuten,
  • davon sind 15 Minuten Arbeitszeit

Zubereitung

45 Minuten vor dem Servieren

Pelle den Knoblauch und dünste ihn zusammen mit dem Thymian in etwas Olivenöl an. Nimm eine große Pfanne, in die später alle Auberginenhälften nebeneinander hineinpassen.

Halbiere die Auberginen (mitsamt Stiel) und kratze so viel Fruchtfleisch heraus, dass rundum noch ungefähr 1 cm übrig bleibt. Hacke das herausgekratzte Fruchtfleisch klein und gib es zu dem Knoblauch und Thymian in die Pfanne. Gib die Tomaten dazu und bringe alles zum Kochen. Zerdrücke die Tomaten etwas.

Während die Tomaten köcheln, garst Du den Ebli gemäß Packungsanweisung in Brühe. Gieße ihn ab und vermische ihn mit ein paar Esslöffeln von der Tomatensauce. Verteile die Ebli-Tomatenmischung auf die Auberginenhälften und lege diese vorsichtig in die Tomatensauce. Deckel drauf und etwas Geduld, bis alles wieder kocht. Reduziere die Hitze, so dass die Tomatensauce nur noch köchelt und lass‘ die Auberginen in etwa 20 bis 25 Minuten gar werden.

Was ist Ebli?

Ebli ist vorgekochter und dann wieder getrockneter Weizen. Deshalb ist er so schnell gar. Normalerweise stehe ich vorbearbeiteten Zutaten ja skeptisch gegenüber, aber das Zeug schmeckt wirklich ganz OK.

Schneide den Mozzarella in Scheiben und lege diese auf Küchenpapier, um die Flüssigkeit abzusaugen. Der Käse kann ruhig ein bisschen vor sich hin trocknen, während die Auberginen garen.

15 Minuten vorher

Wenn die Auberginen gar sind, nimmst du sie vorsichtig aus der Pfanne und legst sie in eine ofenfeste Form. Belege sie mit den Mozzarella-Scheiben und schiebe sie unter den Grill. Da sie immer noch ziemlich feucht sind, dauert es ca. 10 Minuten, bis sie zu bräunen beginnen. Dann musst Du aber höllisch aufpassen, dass sie nicht verbrennen.

Die ersten 10 Minuten nutzt Du, um die Tomatensauce durch ein Sieb zu streichen. Halte sie in einem kleinen Töpfchen warm.

Kurz vor dem Servieren

Gib je ungefähr 1 Suppenkelle Tomatensauce auf vorgewärmte Teller. Lege eine Auberginenhälften darauf und serviere sofort.

Variationen

Wenn Dir Ebli suspekt ist, kannst Du die Auberginen auch mit Reis füllen. Oder Bulgur. Oder Grünkern. Oder irgend einem anderen Getreide. Denk‘ aber daran, dass die Garzeiten unterschiedlich sind.

Schreibe einen Kommentar