Backhähnchen mit Cedro-Zitrone

Dass Zitrone und Thymian eine großartige Gewürzkombination für ein Brathähnchen sind, habe ich schon häufiger beschrieben. Nichts liegt näher, als das bewährte Rezept einmal mit Cedro auszuprobieren.

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 Brathähnchen (ca. 1,5 kg)
  • 150 g Cedro
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Thymian
  • 1 TL Chiliflocken
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 ml Weißwein
  • 1 TL Speisestärke
  • Salz

Zeit

  • Insgesamt 2 Stunden:
  • 10 Minuten für die Vorbereitung,
  • 5 Minuten für die Sauce,
  • dazwischen muss das Hähnchen für rund 1½ Stunden in den Backofen

Zubehör

  • ein Stück Bratschlauch

Zubereitung

2 Stunden vor dem Servieren

Heize den Backofen auf 200 °C vor.

Schneide die Cedro (das Gelbe und das Weiße) in 5 mm kleine Würfel. Quetsche die Knoblauchzehen an (schälen ist nicht nötig).

Würze das Hähnchen mit Salz und Chili.

Schneide ein ausreichend langes Stück von dem Bratschlauch und verschließe ein Ende gemäß Packungsanleitung.

Tipp

Ein Bratschlauch ist ein Stück hitzebeständige, durchsichtige Plastikfolie, das Du in jedem Supermarkt bekommst. Eine Packung reicht für viele Hähnchen oder andere Gerichte.

Lege den Thymian, die zerquetschten Knoblauchzehen und die Cedro-Würfel in den Bratschlauch. Darauf kommt das Hähnchen und zum Schluss verschließt Du auch das andere Ende des Bratschlauchs.

Lege das Hähnchenpaket auf ein kaltes Backblech und schiebe es auf der untersten Schiene in den vorgeheizten Backofen.

Übe Dich in Geduld.

30 Minuten vorher

Nach 1 Stunde kannst Du eine Garprobe machen: stich das Hähnchen mit einer dünnen Stricknadel oder einem Holzstäbchen an (Du kannst einfach durch den Bratschlauch durchstechen). Wenn die austretende Flüssigkeit klar ist oder gar keine Flüssigkeit kommt, ist das Fleisch gar. Wenn sie rosa ist, braucht das Hähnchen nochmal ungefähr 15 Minuten im Ofen.

Damit das Hähnchen schön knusprig wird, schneidest Du den Bratschlauch oben auf und garst es die letzen 20 bis 30 Minuten offen.

Achtung

Vorsicht vor dem austretenden Dampf! Der ist 200 °C heiß!

15 Minuten vorher

Sobald das Hähnchen gar ist, nimmst Du es aus dem Bratschlauch. Lass es 10 Minuten auf dem Schneidbrett ruhen, während Du die Sauce zubereitest.

10 Minuten vorher

Gieße den übrigen Inhalt des Bratschlauchs in einen kleinen Topf, fische die Thymianstängel und die Knoblauchzehen heraus, gib den Weißwein dazu und bringe alles zum Kochen. Schmecke mit Salz und eventuell noch etwas Chili ab.

Rühre die Speisestärke mit etwas kaltem (!) Wasser an. Nimm die Sauce vom Herd und rühre ein wenig von der Speisestärke ein. Sie dickt nach ein paar Sekunden an – wenn Dir das noch nicht reicht, gib etwas mehr Speisestärke dazu. Aber erst nach ein paar Sekunden, sonst wird die Sauce möglicherweise zu dick.

Kurz vor dem Servieren

Fülle die Sauce in eine vorgewärmte Schale. Trage das Brathähnchen auf dem Schneidbrett auf und zerlege es am Tisch.

Dazu passt

Ich habe 4 dicke Kartoffeln in der Schale gekocht, während des Hähnchen im Backofen war. Die Kartoffeln habe ich dann gepellt, mit Olivenöl beträufelt und mit Thymian gewürzt. In einer feuerfesten Form habe ich sie die letzten 20 Minuten mit den den Backofen gestellt.

Schreibe einen Kommentar