Bohnensalat mit Tomaten und Basilikum

Im Som­mer sind Boh­nen und Toma­ten reif – was liegt näher, als einen Salat aus bei­dem anzu­rich­ten.

Es sollte ein bun­ter Boh­nen­sa­lat wer­den. Die Bio-Bou­tique des Ver­trau­ens hatte grüne, gelbe und lila Boh­nen in der Aus­lage. Da musste ich zugrei­fen, sah vor mei­nem inne­ren Auge schon die Far­ben explo­die­ren … ein Deli­rium ohne Kos­ten und Kater.

Warum der Salat geschmack­lich ein vol­ler Erfolg war, optisch aber für eine Über­ra­schung sorgte, kannst Du im Rezept lesen.

Zutaten für 4 Portionen

  • 500 g fri­sche Boh­nen
  • 4 EL Gemü­se­brühe (kalt)
  • 1 Knob­lauch­zehe
  • 1 Bund Basi­li­kum
  • 1 EL Pini­en­kerne
  • 1 bis 2 EL Zitro­nen­saft
  • 2 bis 3 EL Oli­venöl
  • 2 bis 3 EL Essig
  • ein paar Späne Par­me­san und ein paar Oli­ven für die Deko (nach Geschmack)

Zeit

  • 30 Minu­ten

Tipp

Du kannst den Salat auch als som­mer­li­ches Haupt­ge­richt ser­vie­ren. Die Menge reicht dann für 2 Por­tio­nen.

Zubereitung

Schneide die Enden von den Boh­nen ab. Achte dar­auf, ob die Boh­nen an den Naht­stel­len Fäden zie­hen – die müs­sen auch weg.

Lila Bohnen

Koche die Boh­nen in 5 bis 10 Minu­ten gar, aber nicht zu weich. Wie lange Du sie kochst, hängt auch davon ab, wie kna­ckig Du sie noch haben möch­test. Schre­cke sie sofort in eis­kal­tem Was­ser ab, damit sie ihre Farbe behal­ten und der Gar­pro­zess sofort stoppt.

Überraschung!

Die blau-lila Farbe wird beim Erhit­zen zer­stört – die lila Boh­nen wer­den grün. War also nix mit dem Farb­rausch: statt grün-lila-gel­bem Boh­nen­sa­lat hatte ich grün-grün-gel­ben. Abschre­cken soll­test Du die Boh­nen trotz­dem, damit sie wenigs­tens kna­ckig-grün blei­ben.

Wäh­rend die Boh­nen kochen, pürierst Du alle übri­gen Zuta­ten außer dem Essig und der Deko zu einem Pesto. Hebe ein paar Basi­li­kum­blät­ter für die Deko auf. Wenn es nicht flüs­sig genug ist, kannst die etwas Koch­was­ser von den Boh­nen dazu geben. Schme­cke mit Essig ab – das Pesto sollte säu­er­lich wer­den, aber nicht nach Essig schme­cken.

Für Eilige

Wenn’s schnell gehen muss, kannst Du auch 2 bis 3 EL grü­nes Pesto aus dem Glas neh­men und mit Koch­was­ser und Essig glatt­rüh­ren.

Mari­niere die Boh­nen in dem Pesto und lass sie darin erkal­ten. Je nach Außen­tem­pe­ra­tur kannst Du den Salat auch für eine Stunde oder so in den Kühl­schrank stel­len.

Erst kurz vor dem Ser­vie­ren schnei­dest Du die Toma­ten in mund­ge­rechte Stü­cke und mischst sie unter die Boh­nen.

Schme­cke noch mal mit Salz und Pfef­fer ab, ver­teile den Salat auf Tel­ler. Nach Geschmack kannst Du ihn mit ein paar Spä­nen Par­me­san und ein paar Oli­ven deko­rie­ren. Und mit ein paar Basi­li­kum­blät­tern.

Schreibe einen Kommentar