Brokkolini mit Kokossauce und schwarzen Linsen

Brok­ko­li­ni sind die hüb­sche­ren Ver­wand­ten des Brok­ko­li. Heu­te berei­te ich sie mit einer Kokos­sauce zu. Macht nicht viel Arbeit und schmeckt saulecker.

Es war noch ein Rest thai­län­di­sche Hüh­ner­sup­pe mit Kokos­milch (Tom Kha Gai) da – zu scha­de zum weg­wer­fen, nicht genug für eine Mahl­zeit oder auch nur eine Vor­spei­se. Aber ich habe mir gedacht, dass die Sup­pe eigent­lich auch als Sau­ce funk­tio­nie­ren müss­te, und so war es denn auch.

Da ich aber nicht vor­aus­set­zen möch­te, dass Du die Sup­pe schon fer­tig hast, hier das Rezept von Anfang an.

Zutaten für 4 Portionen

  • 125 ml Hühnerbrühe
  • 125 ml Kokosmilch
  • 1 Stän­gel Zitronengras
  • etwas Ing­wer
  • 1 Chi­li
  • Viet­na­me­si­sche oder thai­län­di­sche Fishsauce
  • 1 Limet­te
  • 1 Frühlingszwiebel 
  • eini­ge Blät­ter Thai-Basilikum 
  • 250 g Beluga-Linsen
  • 600 g Brokkolini
  • 1 EL Reismehl

Zeit

  • 30 Minu­ten

Zubehör

  • Stab­mi­xer

Zusammenfassung

  • Sau­ce köcheln lassen
  • Lin­sen kna­ckig kochen
  • Brok­ko­li­ni 2 Minu­ten garen
  • Sau­ce fertigstellen
  • Anrich­ten

Zubereitung

30 Minuten vor dem Servieren

Die Sau­ce muss ein Weil­chen köcheln, damit sie die Aro­men der Gewür­ze anneh­men kann: Quet­sche das Zitro­nen­gras an, schnei­de ein paar dün­ne Schei­ben Ing­wer ab und ent­ker­ne eine Chi­li. Brin­ge alles mit der Hüh­ner­brü­he und der Kokos­milch zum Kochen und las­se es bis kurz vor dem Ser­vie­ren leicht köcheln. 

Tipp

  • Kei­ne Sor­ge, wenn das nicht schön aus­sieht, weil sich die Kokos­milch nicht rich­tig mit der Hüh­ner­brü­he ver­bin­det. Das krie­gen wir mit dem Stab­mi­xer spä­ter wie­der hin.

20 Minuten vorher

Set­ze einen Topf mit Salz­was­ser auf und koche die Belu­ga-Lin­sen etwa 15 Minu­ten. Sie sind dann noch schön knackig.

15 Minuten vorher

Put­ze die Brok­ko­li­ni. Viel Arbeit ist das nicht, weil man eigent­lich alles essen kann. Du musst nur tro­cke­ne oder wel­ke Stel­len entfernen.

Was sind eigentlich Brokkolini?

  • Brok­ko­li­ni sehen aus wie klei­ne grü­ne Spar­gel mit einem Brok­ko­li-Rös­chen und so schme­cken sie auch. Sie sind eine rela­tiv neue Züch­tung aus einer chi­ne­si­schen Kohl­sor­te und Brokkoli.
  • Optisch ähneln Brok­ko­li­ni dem soge­nann­ten wil­den Brok­ko­li, auch bekannt als Stän­gel­kohl oder ita­lie­nisch Cima di Rapa. Brok­ko­li­ni haben aber klei­ne­re Blätter.
  • Brok­ko­li­ni schme­cken etwas mil­der als Cima di Rapa und etwas weni­ger koh­lig als Brok­ko­li. Für die­ses Rezept kannst Du alle drei verwenden.

Schnei­de die Früh­lings­zwie­bel in fei­ne Rin­ge. Zup­fe ein paar Blät­ter Thai-Basi­li­kum ab. Stel­le bei­des für spä­ter beiseite.

10 Minuten vorher

Gie­ße die Sau­ce durch ein Sieb, um die Gewür­ze zu ent­fer­nen. Ver­ar­bei­te sie mit dem Stab­mi­xer zu einer gleich­mä­ßi­gen Emulsion.

Rüh­re das Reis­mehl mit etwas kal­tem Was­ser an. Alter­na­tiv kannst Du auch Kar­tof­fel- oder eine ande­re Stär­ke neh­men – nur nor­ma­les Mehl ist nicht geeignet.

Rüh­re das auf­ge­lös­te Reis­mehl tee­löf­fel­wei­se in die hei­ße Sau­ce, bis sie etwas andickt. Die Sau­ce soll heiß sein, darf aber nicht mehr kochen. Hal­te die Sau­ce warm.

5 Minuten vorher

Erhit­ze etwas Kokos­öl in einer gro­ßen Pfan­ne. Gib die Brok­ko­li­ni hin­ein und gare sie zwei bis drei Minu­ten. Län­ger ist nicht nötig.

Kurz vor dem Servieren

Gie­ße die Lin­sen ab und rüh­re etwas Kokos­öl ein, damit sie schön glänzen.

Mixe die Sau­ce noch ein­mal auf, schme­cke sie mit dem Saft einer Limet­te und ein paar Sprit­zern Fisch­sauce ab und ver­tei­le sie auf Tel­ler. Rich­te die Lin­sen und die Brok­ko­li­ni dar­auf an. Gar­nie­re mit ein paar Blät­tern Thai-Basi­li­kum und Zwiebelringen.

2 Gedanken zu „Brokkolini mit Kokossauce und schwarzen Linsen“

  1. das rezept brok­ko­li­ni mit kokos­sauce etc. ist bestimmt gut … wor­auf ich ver­zich­ten kann sind wor­te wie „saule­cker“ :(
    ich mel­de mich hier ab !

    Antworten

Schreibe einen Kommentar