Butternut-Kartoffel-Tartelettes

Knusp­ri­ger Mohn-Mür­be­teig, Crème fraîche mit Limette, But­ter­nut-Kür­bis und Kar­tof­fel­schei­ben … Genau das rich­tige für kalte Tage.

Zutaten für 4 Portionen

Mürbeteig mit Mohn

  • 1 EL Mohn 
  • 150 g Mager­quark 
  • 1 EL Zucker 
  • 1 TL Salz 
  • 1 Ei
  • 6 EL Öl
  • 250 g Mehl 
  • 2 TL Back­pul­ver 

Belag

  • 8 Piment­kör­ner 
  • 500 bis 600 g But­ter­nut-Kür­bis (ergibt 400 g Frucht­fleisch)
  • 2 Scha­lot­ten 
  • 1 Chi­li­schote
  • 4 EL Oli­venöl
  • 1 Limette (unbe­han­delt)
  • 150 g Crème fraîche 
  • 150 g kleine Kar­tof­feln
  • Salz, Pfef­fer

Zeit

  • Ins­ge­samt 2 Stun­den
  • davon ist eine gute Stunde Arbeits­zeit

Zubehör

Zusammenfassung

  • Den Teig vor­be­rei­ten, kalt stel­len
  • Kür­bis vor­be­rei­ten und garen
  • Tar­te­let­tes vor­ba­cken („blind­ba­cken“)
  • Tar­te­let­tes fül­len und fer­tig backen

Zubereitung

2 Stunden vor dem Servieren: den Mürbeteig vorbereiten

Röste den Mohn in einer tro­cke­nen Pfanne ein wenig an und lasse ihn auf einem Tel­ler abküh­len.

Ver­quirle Mager­quark, Zucker, Salz, Ei und Öl sorg­fäl­tig mit­ein­an­der. Am bes­ten geht das mit einem Schnee­be­sen. Ver­mi­sche das Back­pul­ver mit dem Mehl und arbeite bei­des in die Quark­mi­schung ein, so dass ein geschmei­di­ger Teig ent­steht. Nicht zu lange kne­ten! Wickle den Teig in Frisch­hal­te­fo­lie ein und stelle ihn für min­des­tens 15 Minu­ten kalt.

90 Minuten vorher: Den Belag vorbereiten

Röste den Piment in der tro­cke­nen Pfanne kurz an, bis er sein Aroma ent­fal­tet. Lasse ihn im Mör­ser abküh­len und zer­reibe ihn sehr fein.

Schäle den Kür­bis, ent­ferne die Kerne und schneide das Frucht­fleisch in kleine Wür­fel (5 bis 7 mm).

Tipp

  • Für 400 g Frucht­fleisch brauchst Du 500 bis 600 g Kür­bis – je nach­dem, ob Du das Ende mit den Ker­nen oder ohne Kerne ver­wen­dest.

Würfle die Scha­lot­ten und die Chili fein. Wenn Du’s weni­ger scharf möch­test, ent­ferne vor­her die Kerne aus der Chili. Brate bei­des in etwas Oli­venöl bei mitt­le­rer bis star­ker Hitze eine Minute an, gib dann der Kür­bis dazu und brate ihn 2 Minu­ten mit. Redu­ziere die Hitze, lege den Deckel auf die Pfanne und lasse den Kür­bis in 8 bis 10 Minu­ten gar wer­den.

Reibe die Schale von der Limette ab und presse den Saft aus. Stelle die Schale für spä­ter bei­seite. Würze den Kür­bis mit dem Limet­ten­saft und Piment, schme­cke mit Salz und etwas Pfef­fer ab.

60 Minuten vorher: Die Tartelettes blindbacken

Tipp

  • „Blind­ba­cken“ bedeu­tet nichts ande­res, als den Teig so vor­zu­ba­cken, dass der Rand auf­geht, der Boden aber nicht. Dazu wird der Boden mit einer „Blind­fül­lung“ beschwert, die spä­ter durch die eigent­li­che Fül­lung ersetzt wird.

Heize den Back­ofen auf 180 Grad vor. Fette die Tar­te­lette-Förm­chen mit But­ter aus.

Zer­knülle das Back­pa­pier, strei­che es wie­der glatt und schneide es in Stü­cke, pas­send zu Dei­nen Förm­chen.

Nimm den Teig aus dem Kühl­schrank und forme ihn zu einer gleich­mä­ßig dicken Rolle. Schneide sie in vier glei­che Stü­cke und rolle diese auf einer mit wenig Mehl bestäub­ten Arbeits­flä­che dünn aus. Drehe dabei den Teig stän­dig, damit er nicht anklebt.

Lege je ein Teig­stück auf ein aus­ge­fet­te­tes Förm­chen, drü­cke den Teig am Boden und an den Rän­dern gut an und ent­ferne über­lap­pende Tei­g­rän­der. Ste­che den Boden mit einer Gabel ein paar Mal ein.

Lege ein Stück Back­pa­pier auf den Teig und beschwere es mit Hül­sen­früch­ten oder Back­per­len.

Backe die Tar­te­let­tes im vor­ge­heiz­ten Back­ofen auf der unters­ten Schiene 10 Minu­ten vor, ent­ferne die Hül­sen­früchte und das Back­pa­pier und backe den Teig noch ein­mal 5 Minu­ten.

Tipp

  • Die Teig­reste kannst Du ohne viel Kne­ten zu Sticks for­men und bei den Tar­te­let­tes mit­ba­cken.

45 Minuten vorher: Die Füllung vorbereiten

Wäh­rend die Tar­te­let­tes backen würzt Du die Creme fraîche mit der Limet­ten­schale und Salz und Pfef­fer.

Bürste die Kar­tof­fen gründ­lich sau­ber und hoble sie in mög­lichst dünne Schei­ben (1 mm). Ver­menge sie mit 1 bis 2 EL Oli­venöl und bestreue sie mit etwas Salz.

30 Minuten vorher: Die Tartelettes fertigstellen

Nimm die blind­ge­ba­cke­nen Tar­te­let­tes aus dem Back­ofen und erhöhe die Tem­pe­ra­tur auf 200 Grad.

Ver­teile die Crème fraîche gleich­mä­ßig auf den Tar­te­let­tes und belege sie mit den Kür­bis­wür­feln. Ver­teile die Kar­tof­fel­schei­ben dar­über.

Backe die Tar­te­let­tes auf der zwei­ten Schiene von unten 20-25 Minu­ten, bis die Kar­tof­feln knusp­rig sind.

Ser­viere dazu einen kna­cki­gen Feld­sa­lat.

Schreibe einen Kommentar