Butternut-Kürbis gefüllt mit Pilzrisotto

Der Herbst ist die Zeit für Kür­bis und Pilze. Was liegt näher, als sie mit­ein­an­der zu einem woh­lig-war­mem Herbst­ge­richt zu kom­bi­nie­ren. Und wenn es keine fri­schen Pilze gibt? Neh­men wir ein­fach getrock­nete.

Für 4 Portionen

  • 20 g getrock­nete Pilze
  • 2 kleine But­ter­nut-Kür­bisse (je ca. 800 g)
  • etwas Oli­venöl
  • 2 Scha­lot­ten
  • 1 Knob­lauch­zehe
  • 3 EL But­ter
  • 200 g Risotto-Reis
  • 50 ml Weiß­wein
  • 500 ml Gemü­se­brühe
  • 100 g Par­me­san
  • 2 bis 3 EL Kür­bis­kerne

Zeit

  • 45 Minu­ten

Zusammenfassung

  • Kür­bisse hal­bie­ren, aus­höh­len und backen
  • Risotto zube­rei­ten
  • Kür­bis­hälf­ten mit Risotto fül­len

Tipp

Beson­ders wür­zig wird’s wenn Du ein paar Pfif­fer­linge scharf anbrätst und unmit­tel­bar vor dem Ser­vie­ren unter den Risotto hebst oder über die gefüll­ten Kür­bisse streust.

Zubereitung

45 Minuten vor dem Servieren

Wei­che die Pilze in 200 ml war­mem Was­ser ein. Heize den Back­ofen auf 180 °C vor.

Hal­biere die Kür­bisse längs und kratze die Kerne her­aus. Höhle sie so weit aus, dass ringsum noch knapp 1 cm Frucht­fleisch ste­hen bleibt. Bepin­sele die Schnitt­stel­len und das Innere der Kür­bis­hälf­ten mit etwas Oli­venöl, schiebe sie mit der offe­nen Seite nach oben in den vor­ge­heiz­ten Back­ofen (unte­res Drit­tel) und lasse sie 20 bis 25 Minu­ten backen.

Hacke das her­aus­ge­löste Frucht­fleisch etwas klei­ner. Schneide die Scha­lot­ten und den Knob­lauch in feinste Wür­fel­chen.

30 Minuten vorher

Gieße die Pilze ab und fange das Ein­weich­was­ser auf. Gieße es durch ein Tee- oder Kaf­fee­fil­ter zur Gemü­se­brühe – inge­samt soll­ten jetzt etwa 650 ml Flüs­sig­keit vor­han­den sein.

Hacke die Pilze klein.

Koche die Gemü­se­brühe auf und halte sie heiß.

Dünste die Pilze, das Kür­bis­fleisch, Scha­lot­ten und Knob­lauch 5 Minu­ten in der But­ter an, gib den Reis dazu und lasse ihn wei­tere 5 Minu­ten mit düns­ten. Lösche mit dem Weiß­wein ab und lasse ihn etwas ein­ko­chen.

Gieße die Reis­mi­schung mit hei­ßer Pilz-Gemü­se­brühe auf (erst ein­mal gut 500 bis 550 ml) und lasse den Reis sanft köcheln. Rühre häu­fig um, damit nichts ansetzt und der Risotto schön cre­mig wird. Nur wenn er zu kom­pakt wird, gibst Du nach und nach mehr Brühe hinzu. Nach 15 bis 20 Minu­ten sollte der Reis gar mit einem klei­nen kna­cki­gen Kern sein.

Wäh­rend der Reis gart, hobelst Du ein paar Späne Par­me­san für die Deko ab und reibst den Rest fein.

Röste die Kür­bis­kerne in einer tro­cke­nen Pfanne, bis sie kna­cken. Lasse sie etwas abküh­len und hacke sie dann grob.

Kurz vor dem Servieren

Kür­bisse und Risotto soll­ten gleich­zei­tig gar sein.

Rühre den gerie­be­nen Par­me­san unter den Reis. Nimm die Kür­bis­hälf­ten aus dem Ofen und fülle sie mit dem Risotto.

Gar­niere mit den Par­mes­an­spä­nen und Kür­bis­ker­nen und ser­viere sofort.

Schreibe einen Kommentar