Caprese mit Avocado

Kann man an einer Caprese noch etwas verbessern? Ja: Man kann Avocado dazu tun.

Zutaten für 4 Portionen

  • 4 Kugeln Büffel-Mozzarella
  • 3 EL Balsamico
  • 4 bis 5 EL Olivenöl
  • 1 TL Honig
  • 500 bis 600 g Tomaten
  • 2 große, reife Avocados (500 bis 600 g)
  • 1 Bund Basilikum
  • Salz, Pfeffer

Zeit

  • 15 Minuten

Zusammenfassung

  • Dressing zubereiten
  • Tomaten und Avocado würfeln
  • Avocados würfeln
  • Mit Mozzarella und dem Dressing anrichten
  • Mit Salz und frisch gemörsertem Pfeffer abschmecken

Tipp

Ich habe die Caprese mit Avocado aus normal großen Tomaten gemacht. Süße Cocktail-Tomaten wären besser gewesen. Schön für’s Auge wäre auch eine bunte Tomatenmischung.

Zubereitung

Die Zubereitung ist wirklich super-einfach. Es kommt eigentlich nur darauf an, dass Du die Avocado schnell genug verarbeitest, damit sie nicht braun wird. Das Rezept lebt von der Qualität der Zutaten: die Tomaten sollten reif und süß sein, die Avocado reif und cremig, aber noch nicht zu weich.

Nimm die Mozzarella-Kugeln aus der Lake und lass sie gut abtropfen.

Fange dann mit dem Dressing an: Vermische Balsamico, einen halben TL Salz, Olivenöl und Honig zu einer süß-säuerlichen Vinaigrette.

Essig an Caprese?

Normalerweise würde ich jetzt schreiend weglaufen. Aber in der Kombination mit Avocado braucht man unbedingt eine saure Komponente, sonst schmeckt die ganze Mixtur flach.

Schneide die Tomaten zunächst in Spalten und entferne die Kerne. Schneide das Fruchtfleisch in ungefähr 1 bis 2 cm große Stücke. Wenn Du Kirsch- oder Cocktailtomaten verwendest, brauchst Du sie nur zu halbieren und kannst Dir das Entkernen sparen.

Zupfe die Basilikum-Blätter in Stücke und vermische sie mit den Tomaten.

Schäle die Avocado und würfle sie ebenfalls. Vermische das Fruchtfleisch vorsichtig mit den Tomatenwürfeln. Die Tomaten haben genug Säure, dass die Avocado-Würfel nicht so schnell braun werden, aber ewig Zeit hast Du auch nicht.

Ritze die Mozzarella-Kugeln kreuzweise ein und ziehe sie mit den Fingern auseinander. Platziere je eine Kugel mittig auf einem großen Teller und verteile die Tomaten-Avocado-Mischung darüber.

Beträufle alles mit dem Dressing, würze mit grob gemahlenem oder gemörsertem schwarzem Pfeffer und schmecke eventuell noch mit ein paar Salzkrümeln ab. Serviere sofort.

Quelle

Die Inspiration zu diesem Rezept habe ich bei The Kitchn gefunden. Dort werden kleine Mozzarella-Kügelchen genommen, was sehr hübsch aussieht. Allerdings mag ich die Kügelchen nicht so gerne – sie schmecken nach nichts und sind oft recht gummi-artig.