Couscous mit Wassermelone und Feta

Cous­cous mit Was­ser­me­lone ist ein Mit­tel­ding zwi­schen herz­haf­tem und Obst­sa­lat. Die süße Melone und der sal­zige Feta har­mo­nie­ren vor­treff­lich. Mit ein paar schwar­zen Oli­ven ergibt das eine schöne som­mer­li­che Mahl­zeit – oder Du bringst den Salat zum Gril­len mit. Er passt zu fast allem!

Zutaten für 4 Portionen

  • 200 g Cous­cous
  • 250 ml Was­ser
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Safran
  • 2 Limet­ten (Bio)
  • 2 EL Oli­venöl
  • 1 TL Honig
  • 1 Bund Minze
  • 200 g Feta
  • 500 g Was­ser­me­lone (mit Schale etwa 750 g)
  • Salz, Pfef­fer

Zeit

  • 30 Minu­ten

Zusammenfassung

  • Cous­cous ein­wei­chen
  • Übrige Zuta­ten vor­be­rei­ten
  • Was­ser­me­lone wür­feln
  • Salat mischen

Tipp

Die Was­ser­me­lone erst zum Schluss schnei­den, damit sie kei­nen Saft ver­liert.

Zubereitung

30 Minuten vor dem Servieren

Gib den Cous­cous mit einer Prise Safran und 1 TL Salz in eine Schüs­sel. Gieße ¼ l kochen­des Was­ser dazu und lass den Cous­cous unge­fähr 10 Minu­ten quel­len, bis er das Was­ser kom­plett auf­ge­saugt hat.

Lockere ihn mit einer Gabel auf und breite ihn zum Abküh­len auf einer gro­ßen Ser­vier­platte aus.

Reibe die Schale von den Limet­ten und presse den Saft aus. Ver­mi­sche ihn mit Oli­venöl und Honig.

Schneide die Minze in feine Strei­fen. Zer­krü­mele den Feta.

15 Minuten vorher

Ver­mi­sche den abge­kühl­ten Cous­cous mit dem Limet­ten-Dres­sing und der Minze.

Kurz vor dem Servieren

Schneide die Melone in Spal­ten, löse das Frucht­fleisch her­aus und schneide es in unge­fähr 1 cm große Wür­fel. Dabei fal­len die meis­ten Kerne von selbst her­aus; die übri­gen soll­test Du sorg­fäl­tig ent­fer­nen.

Mische die Melo­nen­wür­fel unter den Cous­cous schme­cke mit etwas Salz und Pfef­fer ab. Nicht zu viel Salz, denn der Feta ist selbst sehr sal­zig.

Richte den Cous­cous mit Melone auf einer Ser­vier­platte an und ver­teile den zer­brö­sel­ten Feta dar­über.

Ser­viere sofort – der Cous­cous nimmt zwar noch recht viel Flüs­sig­keit auf, aber die Melone gibt auch viel Saft ab. Der Cous­cous soll nicht zu weich wer­den.