Dicke Bohnen mit Minze (Fave alla poverella)

Dicke Boh­nen waren mal ein Arme-Leute-Essen. Nicht ganz zufäl­lig heißt das heu­tige Rezept „nach Bett­le­rin­nen-Art“. Heute kann man froh sein, wenn man dicke Boh­nen auf dem Markt fin­det. Oder eben im Bio-Laden – und dabei nicht selbst arm wird.

In mei­ner nie­der­rhei­ni­schen Hei­mat wer­den dicke Boh­nen gerne mit einer wei­ßen Mehl-Speck-Sauce geges­sen, die mit Essig gesäu­ert wird. Säure, in Form von Zitro­nen­saft, ist auch ein uner­läss­li­cher Bestand­teil die­ses Rezepts, das aber ungleich fri­scher ist und trotz­dem satt macht.

Für 4 Portionen

  • 500 g Dicke Boh­nen (ohne Scho­ten, dafür brauchst Du rund 1,2 bis 1,5 kg mit Scho­ten)
  • 50 g Sem­mel­brö­sel
  • 50 g Par­me­san, gerie­ben
  • 1 Zitrone (Saft)
  • 1 Bund Minze
  • 1 kleine Knob­lauch­zehe
  • 1 Zitrone (Saft)
  • 1 kleine Pepe­ron­chino
  • 50 bis 70 ml Oli­venöl

Zeit

  • 30 Minu­ten

Zusammenfassung

  • Dicke Boh­nen aus­pa­len (aus den Scho­ten drü­cken)
  • Boh­nen­kerne kochen
  • Alle Zuta­ten für das Dres­sing ver­mi­schen
  • Mit den Boh­nen­ker­nen mischen

Tipp

Ich könnte mir vor­stel­len, dass die Sem­mel­brö­sel auch leicht ange­rös­tet gut schme­cken.

Zubereitung

30 Minuten vor dem Servieren

Pale die dicken Boh­nen aus. Das geht am bes­ten, indem Du die Scho­ten an einem Ende auf­drückst und dann mit dem Dau­men ent­lang der Naht auf­schlitzt.

Es ent­steht eine Rie­sen­berg Bio-Abfall für den Kom­post­hau­fen und ein unglaub­lich klei­nes Häuf­lein Boh­nen­kerne. Du soll­test damit rech­nen, dass nur knapp die Hälfte bis ein Drit­tel des ursprüng­li­chen Gewichts übrig bleibt. Die Scho­ten sind lei­der völ­lig unge­nieß­bar.

15 Minuten vorher

Setze einen Topf mit Was­ser zum Kochen auf. Gib die Boh­nen­kerne ins Was­ser, bringe es wie­der zum Kochen und schalte den Herd auf nied­rigste Stufe. Lasse die Boh­nen­kerne etwa 10 Minu­ten gar zie­hen.

Wäh­rend die Boh­nen garen schnei­dest Du die Minze in feine Strei­fen, hackst die Pepe­ron­chio und den Knob­lauch, reibst den Par­me­san fein, presst die Zitrone aus und ver­mischst alles mit 50 ml Oli­venöl. Es sollte eine sämige Masse ent­ste­hen. Gib bei Bedarf noch etwas Oli­venöl dazu.

Kurz vor dem Servieren

Gieße die Boh­nen ab und lasse sie etwas abküh­len. Ver­mi­sche sie mit dem Dres­sing und ser­viere sie lau­warm oder kalt.

Quelle

Dicke Boh­nen mit Minze und Zitrone sind ein tra­di­tio­nel­les ita­lie­ni­sches Gericht. Meine Ver­sion ist ange­lehnt an Clau­dios Auf­schrieb bei den anony­men Köchen.

Schreibe einen Kommentar