Endiviensalat mit Linsen und Ananas

Endi­vien­salat ist ein robuster Win­ter­salat, der leicht bit­ter schmeckt. Zusam­men mit süßer Ananas und würzi­gen kleinen Lin­sen ergibt das eine pri­ma Mis­chung.

Zutaten für 4 Portionen

  • ½ Endi­vien­salat
  • 200 g Lin­sen (eine kleine Sorte, z.B. Alb- oder Puy-Lin­sen)
  • ½ Ananas
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Apfe­lessig
  • 1 TL Ahorn­sirup
  • ½ TL Alep­po-Pfef­fer (oder eine andere aro­ma­tis­che Sorte Chiliflock­en)
  • Salz

Zeit

  • 30 Minuten

Zusammenfassung

  • Endi­vien­salat vor­bere­it­en
  • Lin­sen garen (vorher ein­we­ichen ist nicht nötig)
  • Ananas schälen, in Stücke schnei­den
  • Lin­sen und Ananas mit Dress­ing mis­chen
  • Endi­vien­salat unter­heben

Zubereitung

Schnei­de den Endi­vien­salat quer in 5 bis 10 mm bre­ite Streifen, wasche ihn und schleud­ere ihn gründlich trock­en.

Set­ze die Lin­sen mit kaltem Wass­er auf und lasse sie in 10 bis 15 Minuten biss­fest garen. Die genaue Zeit hängt von der Lin­sen­sorte und ihrem Alter ab – lange gelagerte Lin­sen brauchen etwas länger. Gieße die garen Lin­sen ab und lasse sie etwas abkühlen.

Während die Lin­sen kochen, schälst Du die Ananas und vier­telst sie längs. Prüfe, ob der Strunk holzig ist und schnei­de ggf. holzige Teile her­aus. Hal­biere zwei Vier­tel noch ein­mal längs und schnei­de sie dann quer in dünne Scheiben. Ver­wende die übrige Ananas für ein Dessert.

Tipp

  • In vie­len Rezepten ste­ht stan­dard­mäßig, dass man den Strunk aus der Ananas ent­fer­nen soll. Ich finde das nicht immer nötig – oft ist er ein­fach nur ein biss­chen fes­ter als das übrige Frucht­fleisch, aber genau­so saftig und süß. Wichtiger ist mir, dass die Ananas gründlich geschält wird und auch die „Augen“ ent­fer­nt wer­den.

Ver­mis­che die war­men Lin­sen mit den Ananas-Stück­en, Olivenöl, Apfe­lessig und Ahorn­sirup. Würze mit Salz und Alep­po-Pfef­fer.

Tipp

  • Der Salat lässt sich gut vor­bere­it­en, denn die Lin­sen-Ananas-Mis­chung darf ruhig eine halbe Stunde oder mehr marinieren. Muss aber nicht.
  • Den Endi­vien­salat soll­test Du aber erst kurz vor dem Servieren unter­heben auch wenn er robuster ist und etwas länger durch­hält als andere Salat­sorten.

Hebe die Endi­vien­salat-Streifen unter die Lin­sen-Ananas-Mis­chung und schmecke noch ein­mal ab. Serviere mit Baguette oder Cia­bat­ta.

Schreibe einen Kommentar