Ganze Aubergine füllen

Wenn Du eine Aubergine im Ganzen füllst statt sie zu hal­bieren und auszuhöhlen, musst Du Dir keine Gedanken machen, was Du mit dem Frucht­fleisch anstellst. Wir garen sie in der Pfanne statt im Back­ofen. Das spart Energie und weniger Arbeit ist es auch noch.

Wer mag, kann die Fül­lung oder die Tomaten­sauce natür­lich auch andern würzen oder die Auberginen mit Reis füllen (Kochzeit für den Reis beacht­en!).

Zutaten für 4 Portionen

  • 4 Auberginen
  • 2 Knoblauchze­hen
  • ½ TL Kreuzküm­mel (Cumin)
  • ½ TL Ras-el-Hanout
  • 1 große Dose Tomat­en (800 g)
  • Olivenöl
  • 200 g fein­er Bul­gur oder Cous­cous
  • 500 ml Wass­er oder Gemüse­brühe
  • 1 EL Tomaten­mark
  • Salz, Pfef­fer

Zeit

  • Etwa 90 Minuten, in denen Du nicht beson­ders viel zu tun hast

Zusammenfassung

  • Auberginen garen
  • Tomaten­sauce vor­bere­it­en
  • Bul­gur quellen lassen
  • Auberginen füllen, wieder heiß wer­den lassen
  • Auf der Tomaten­sauce servieren

Zubereitung

90 Minuten vor dem Servieren: Die Auberginen

Schäle von den Auberginen längs vier Streifen ab. Brate die Auberginen in etwas Olivenöl an, reduziere die Hitze und lasse sie bei geschlossen­em Deck­el schmoren, bis sie weich sind, aber nicht auseinan­der fall­en. Je nach Dicke der Früchte dauert das 45 bis 60 Minuten. Wende sie alle 10 bis 15 Minuten, damit sie gle­ich­mäßig garen und nichts anbren­nt. Falls die Pfanne zu trock­en wird, gib­st Du etwas Wass­er dazu.

45 Minuten vorher: Die Tomatensauce

Röste den Kreuzküm­mel in ein­er trock­e­nen Pfanne an. Gib ihn in einen Mörs­er und zer­stoße ihn fein.

Hacke den Knoblauch fein, schwitze ihn in etwas Olivenöl an. Gib den gemörserten Kreuzküm­mel und den Ras-el-Hanout sowie die Tomat­en dazu. Lasse alles bis zum Servieren leicht köcheln.

30 Minuten vorher: Den Bulgur quellen lassen

Bringe das Wass­er oder die Gemüse­brühe zum Kochen und rühre das Tomaten­mark ein. Gib den Bul­gur in eine Schüs­sel und übergieße ihn mit der kochen­den Flüs­sigkeit.

Lasse den Bul­gur min­destens 10 Minuten quellen — länger ist auch OK.

Nimm die Auberginen aus der Pfanne und lasse sie etwas abkühlen.

20 Minuten voher: Die Auberginen füllen

Schlitze die Auberginen an ein­er der geschäl­ten Stellen längs auf. Achte darauf, dass Du sie nicht durch­schnei­dest. Ziehe sie vor­sichtig auseinan­der und fülle sie mit dem aus­ge­quol­lenen Bul­gur.

Vorbereiten

  • Bis hier lässt sich das Gericht pri­ma vor­bere­it­en. Du kannst alle Bestandteile fer­tig­stellen, während die Auberginen garen. Die gefüll­ten Auberginen und die Sauce lassen sich gut im Kühlschrank auf­be­wahren und am näch­sten Tag ohne Qual­itätsver­lust aufwär­men.

Lege die Auberginen zurück in die Pfanne und lasse sie wieder heiß wer­den.

Servieren

Verteile die Tomaten­sauce auf Tellern und richte die Auberginen darauf an. Sie schmeck­en heiß oder lauwarm. Falls Du nicht allen Bul­gur in den Auberginen unterge­bracht hast, reiche ihn ein­fach dazu.

3 Gedanken zu „Ganze Aubergine füllen“

  1. Danke für’s Rezept. Das kochen wir gerne mal nach in den näch­sten Tagen. Eine Frage dazu: die Tomaten­soße wird aus “Dosen-Tomat­en” zubere­it­et? Vielle­icht habe ich etwas über­lesen in der Zutaten­liste?
    Auf jeden Fall freuen wir uns schon heute auf die gefüll­ten Auberginen.
    Grüße, Mar­got

    Antworten

Schreibe einen Kommentar