Gebackene Tomaten mit Pesto und Burrata

Bur­ra­ta und Tomat­en sind für mich das allerbeste Som­mer­essen. Ich backe die Tomat­en bis sie leicht auf­platzen und ihr volles Aro­ma ent­fal­ten.

Zutaten für 2 Portionen als leichtes Sommeressen

  • 2 Kugeln Bur­ra­ta
  • 1 Schalotte
  • 2 EL Olivenöl
  • 500 g Cock­tail-Tomat­en (möglichst bunt)
  • 1 EL Rotwein- oder Sher­ry-Essig
  • 1 Glas Basi­likum-Pesto (ca. 100 g, oder selb­st­gemacht)
  • Salz, Pfef­fer
  • einige Basi­likum-Blät­ter für die Deko

Zeit

  • 20 Minuten

Zusammenfassung

  • Back­ofen auf 200 Grad vorheizen
  • Bur­ra­ta aus dem Kühlschrank nehmen, abgießen, abtropfen lassen
  • Tomat­en zubere­it­en
  • Bur­ra­ta darauf set­zen, mit Basi­likum-Blät­tern gar­nieren
  • Warm servieren

Zubereitung

Nimm die Bur­ra­ta-Kugeln aus dem Kühlschrank, lege sie sehr vor­sichtig in ein Sieb und lasse sie abtropfen. Die Kugeln dür­fen auf keinen Fall aufreißen.

Heize den Back­ofen auf 200 Grad vor.

Schnei­de die Schalotte in feine Wür­fel und dün­ste sie in etwas Olivenöl weich. Gib die Tomat­en zu den Schalot­ten und stelle die Pfanne für unge­fähr 10 Minuten in den vorge­heizten Back­ofen, bis die Tomat­en platzen.

Energie sparen

  • Die Zubere­itung im Back­ofen ver­braucht ziem­lich viel Strom. Du kannst die Tomat­en auch auf der Herd­plat­te platzen lassen. Das braucht weniger Strom und geht noch etwas schneller als im Back­ofen. Du musst dann aber sehr gut auf­passen, dass die Tomat­en nicht zu weich wer­den – wir wollen keine Tomaten­sauce pro­duzieren!

Ver­mis­che die geback­e­nen Tomat­en vor­sichtig mit etwas Essig, um ihre Süße ein wenig zu brechen. Schmecke mit etwas Salz und frisch gemahlen­em Pfef­fer ab.

Verteile die Tomat­en auf Teller. Kleckere das Basi­likum-Pesto darüber.

Set­ze je eine Kugel Bur­ra­ta auf die Tomat­en, gar­niere mit eini­gen Basi­likum-Blät­tern und serviere, solange die Bur­ra­ta noch kalt und die Tomat­en warm sind.

Dazu gibt es frisches Cia­bat­ta oder Baguette.

Schreibe einen Kommentar