Gebrannte Mandeln selber machen

Wer gebrannte Man­deln nur als Zäh­ne­bre­cher vom Weih­nachts­markt kennt, sollte sie mal sel­ber machen. Es geht ganz ein­fach und schnell. Du brauchst nur wenige Zuta­ten und ein biss­chen Geduld.

Zutaten

  • 200 g Man­deln
  • 1 Vanil­le­schote
  • 125 g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • Wei­tere Gewürze nach Geschmack
  • 100 ml Was­ser

Zeit

  • 20 Minu­ten

Zusammenfassung

  • Zucker und Gewürze mit Was­ser auf­ko­chen
  • Man­deln hin­ein­ge­ben
  • Was­ser ver­damp­fen las­sen

Tipp

Nach der­sel­ben Methode kannst Du auch Hasel-, Cas­hew- oder andere Nüsse „bren­nen“. Pro­biere auch mal gebrannte Man­deln mit einer Prise Chili.

Zubereitung

Hal­biere die Vanil­le­schote längs und kratze das Mark her­aus. Ver­mi­sche es mit dem Zucker und dem Zimt.

Tipp

Die aus­ge­kratz­ten Scho­ten kannst Du mit Zucker in einem Schraub­glas auf­he­ben. So kannst Du ganz ein­fach Vanil­le­zu­cker sel­ber machen. Und nach ein paar Tagen für die nächste Por­tion gebrannte Man­deln ver­wen­den.

Gib die Zucker­mi­schung mit dem Was­ser in eine große Pfanne und lass alles bei star­ker Hitze auf­ko­chen.

Gebrannte Mandeln Wasser mit Zucker aufkochen

Gib die Man­deln in den kochen­den Sirup, rühre gele­gent­lich um und lass das ganze Was­ser ver­damp­fen.

Gebrannte Mandeln sirupartig einkochen

Wenn nur noch wenig Flüs­sig­keit vor­han­den ist (unge­fähr so dick wie flüs­si­ger Honig), redu­zierst Du die Hitze und rührst jetzt stän­dig wei­ter. Der Zucker kris­tal­li­siert wie­der und über­zieht die Man­deln mit einer gleich­mä­ßi­gen Schicht. Die Man­deln kle­ben anein­an­der und man kann sich kaum vor­stel­len, dass man sie wie­der aus­ein­an­der­kriegt.

Gebrannte Mandeln Zucker auskristallisiert

Aber Geduld: Rühre so lange wei­ter, bis sich die Man­deln von selbst von­ein­an­der tren­nen (manch­mal mit einem lau­ten Knack). Jetzt nimmst Du sofort die Pfanne vom Herd und brei­test die gebrann­ten Man­deln auf einem mit Back­pa­pier aus­ge­leg­ten Back­blech zum Abküh­len aus.

Achtung

Beson­ders gegen Ende musst Du höl­lisch auf­pas­sen, dass der Zucker nicht anbrennt. Er wird dann bit­ter und die ganze Mühe war umsonst.

Die fer­ti­gen gebrann­ten Man­deln kannst Du in Tüt­chen packen. Sie machen sich sehr gut als vor­weih­nacht­li­ches Geschenk. Luft­dicht ver­packt hal­ten sie sich einige Tage, danach nimmt der Zucker Luft­feuch­tig­keit auf und sie wer­den kleb­rig.

Varianten

Mit der hier vor­ge­stell­ten Methode kannst Du jede Art von Nüs­sen mit einer süß-knusp­ri­gen Schicht über­zie­hen. So sehen zum Bei­spiel gebrannte Cas­hews aus:

Gebrannte Cashews selber machen

Schreibe einen Kommentar