Gebratene Birne mit Ziegenkäse und gebrannten Mandeln

Süße Bir­nen, salziger Ziegen-Frischkäse, würzige gebran­nte Man­deln: Eine fes­tliche Vor­speise, die auch als Nachtisch funk­tion­iert. Wann hat man das schon mal.

Zutaten für 4 Portionen

Zeit

  • 30 Minuten

Zubehör

Zusammenfassung

  • Bir­nen in Scheiben schnei­den, in But­ter brat­en
  • Mit Ziegen-Frischäse zu Türm­chen schicht­en
  • Mit Honig beträufeln und mit gebran­nten Man­deln bestreuen

Tipp

Schmeckt auch mit Äpfeln. Oder mit Hasel- oder Wall­nüssen.

Zubereitung

30 Minuten vor dem Servieren

Schäle die Bir­nen und schnei­de aus dem dick­en Teil zwei oder drei 5 bis 7 mm dicke Scheiben.

Tipp

Wenn Du viel Zeit hast, kannst Du die restlichen Bir­nen in feine Wür­fel schnei­den, mit etwas Zitro­nen­saft ver­mis­chen und dazu servieren.

Brate die Bir­nen­scheiben in ein­er beschichteten Pfanne mit etwas But­ter bei mit­tlerer Hitze leicht an. Zwei Minuten von jed­er Seite reichen völ­lig aus. Die Bir­nen dür­fen nicht zu weich wer­den. Am besten acht­est Du schon beim Einkauf darauf, dass die Bir­nen noch rel­a­tiv hart sind.

Birne Ziegenkaese Gebrannte Mandeln

Stich die Bir­nen­scheiben mit Hil­fe eines Desser­trings gle­ich­mäßig rund aus. Schichte – wieder mit Hil­fe des Desser­trings – abwech­sel­nd Bir­nen­scheiben und Ziegen-Frischkäse zu einem Türm­chen auf. Wenn Du zwei Bir­nen­scheiben pro Per­son hast, schließt Du mit Käse ab, son­st mit Birne.

Richte jedes Türm­chen auf einem Teller an, beträu­fle es mit etwas Honig und bestreue es mit grob gehack­ten gebran­nten Man­deln. Schmeckt am besten, wenn die Birne noch warm ist.

Tipp

Als Vor­speise ergänzt ein wenig in Streifen geschnit­ten­er Radic­chio, den Du mit wenig Zitro­nen­saft, etwas Honig und Öl anmachst, mit sein­er leicht­en Bit­terkeit die Süße der Bir­nen.

Schreibe einen Kommentar