Gebratene Jakobsmuscheln mit Spinat

Jakobs­mu­scheln schme­cken frisch am bes­ten, bezahl­bar sind sie aus der Tief­kühl­truhe. Mit etwas Blatt­spi­nat und Creme Frai­che kannst Du eine ein­fa­che aber köst­li­che Vor­speise zau­bern.

Die Menge reicht für 4 Per­so­nen als Vor­speise oder für 2 als Haupt­ge­richt.

Zutaten für 4 Portionen

  • 750 g TK-Spi­nat (1 kg frisch)
  • 1 Scha­lotte
  • 1 Knob­lauch­zehe
  • 100 g Creme Frai­che oder Creme Dou­ble
  • 1 EL fein gerie­be­ner Par­me­san
  • 12 Jakobs­mu­scheln (Fleisch)
  • But­ter oder Öl zum Bra­ten
  • Salz, Pfef­fer, Mus­kat­nuss

Zeit

  • 30 Minu­ten (fri­scher Spi­nat braucht Zeit zum Put­zen, TK Spi­nat zum Auf­tauen)

Zusammenfassung

  • Spi­nat garen
  • Jakobs­mu­scheln bra­ten
  • Ser­vie­ren

Tipp

Bezahl­bare Jakobs­mu­scheln kom­men aus der Tief­kühl­truhe. Denke daran, sie recht­zei­tig auf­zu­tauen (4 bis 6 Stun­den im Kühl­schrank).

Zubereitung

30 Minuten vor dem Servieren

Wenn Du fri­schen Spi­nat ver­wen­dest, beginnst Du damit, ihn zu put­zen und zu waschen.

Hacke die Scha­lotte und die Knob­lauch­zehe fein. Dünste sie in etwas Öl oder But­ter gla­sig.

15 Minuten vorher

Gib den Spi­nat dazu. Fri­scher Spi­nat muss nur kurz zusam­men­fal­len und dann warm gehal­ten wer­den. TK-Spi­nat braucht unge­fähr 10 bis 15 Minu­ten zum Auf­tauen und Garen.

Rühre die Creme Frai­che unter und würze mit Par­me­san, Salz, Pfef­fer und Mus­kat­nuss. Halte den Spi­nat warm, wäh­rend Du die Jakobs­mu­scheln brätst.

Wenig Parmesan

Der Spi­nat soll nicht nach Käse schme­cken. Par­me­san hat viel „Umami“ und dient hier als natür­li­cher Geschmacks­ver­stär­ker.

Erhitze in einer beschich­te­ten Pfanne etwas Öl oder But­ter. Tupfe die Jakobs­mu­scheln tro­cken und brate sie bei star­ker bis mitt­le­rer Hitze von jeder Seite 2 bis 3 Minu­ten, bis sie gold­braun sind.

Kurz braten

Lass die Jakobs­mu­scheln nicht zu lang in der Pfanne. Sie eig­nen sich nicht zum Warm­hal­ten, denn sie wer­den davon zäh.

Kurz vor dem Servieren

Ver­teile den Spi­nat auf vor­ge­wärmte Tel­ler und richte jeweils drei Muscheln dar­auf an. Ser­viere sofort.

Schreibe einen Kommentar