Gebratener Pulpo mit schwarzen Bohnen

In dem Jahr bevor der Virus das öffentliche Leben lah­mgelegt hat, gab es bei uns eine Welle von griechis­chen Restau­ran­teröff­nun­gen, die eine feinere griechis­che Küche anbi­eten. In einem davon habe ich diesen Bohnen­salat mit gegrill­tem Pulpo-Arm gegessen und heute aus der Erin­nerung nachgekocht.

Zutaten für 4 Portionen als Vorspeise

  • 150 g schwarze Bohnen (getrock­net gewogen)
  • 2 Knoblauchze­hen
  • 2 Lor­beerblät­ter
  • 1/2 Zitrone (Saft und Schale)
  • 1/2 Bund Peter­silie
  • 2 TL Oregano (getrock­net)
  • 1 TL Honig
  • 1/2 TL Salz
  • 6 EL Olivenöl
  • 4 kleine Pulpo-Arme (vorgekocht, zusam­men ca. 400 g)
  • Pfef­fer

Zeit

  • Bohnen über Nacht ein­we­ichen
  • 75 bis 90 Minuten, je nach Garzeit der Bohnen

Zusammenfassung

  • Bohnen über Nacht ein­we­ichen
  • Eingewe­ichte Bohnen kochen
  • Dress­ing zusam­men­rühren
  • Dress­ing mit den abgegosse­nen, war­men Bohnen mis­chen
  • Nach Belieben etwas ziehen lassen
  • Pulpo-Arme kurz brat­en oder grillen

Zubereitung

90 Minuten vor dem Servieren

Bringe die eingewe­icht­en Bohnen, eine Knoblauchze­he und die Lor­beerblät­ter mit unge­fähr der dop­pel­ten Menge Wass­er zum Kochen. Reduziere die Hitze und lasse die Bohnen in 60 bis 90 Minuten gar, aber nicht zu weich wer­den. Sie soll­ten noch ein wenig “Biss” haben und leicht nus­sig wirken.

Nicht aus der Dose

  • Schwarze Bohnen gibt es nur sel­ten als Dosen­ware. Sie wäre auch nicht geeignet, da die Bohnen aus der Dose viel zu weich sind.

30 Minuten vorher

Schäle die Hälfte ein­er Zitrone dünn ab (nur das Gelbe) und hacke die Schale sehr fein. Presse den Saft aus.

Hacke die Peter­silie fein, auch die Stän­gel. Hacke die zweite Knoblauchze­he fein.

Ver­mis­che Zitro­nen­saft, ‑schale, Peter­silie, Oregano, Honig und Salz miteinan­der, bis das Salz aufgelöst ist. Rühre dann das Olivenöl ein.

Gieße die Bohnen ab und ver­mis­che sie noch warm mit dem Dress­ing. Lasse sie nach Belieben 10 bis 20 Minuten in dem Dress­ing ziehen.

Kurz vor dem Servieren

Erhitze etwas Olivenöl und brate die Pulpo-Arme darin bei stark­er Hitze 1 bis 2 Minuten von jed­er Seite. Sie sind ja schon gar und sollen nur noch die begehrten Rös­taromen bekom­men.

Tipp

  • Beson­ders gut schmeck­en die Pulpo-Arme, wenn Du sie kurz auf den Holzkohle­grill legst.

Verteile die Bohnen auf Teller, richte darauf je einen Pulpo-Arm an und gar­niere mit etwas Peter­silie und frisch gemörsertem schwarzem Pfef­fer.

Schreibe einen Kommentar