Gefüllte Aubergine mit Hackfleisch, Feta und frischem Oregano

Das deutsche – und wie man hört das europäische – Sommerwetter schwankt momentan ja zwischen geradezu arktischer Kälte und asiatischer Regenzeit. Wer es hier aushalten muss, darf sich ruhig in bessere Gegenden und Zeiten träumen.

Statt Erinnerung an den Griechenland- oder wahlweise Türkei-Urlaub also eine Art kulinarische Halluzination und nicht der schlechteste Ersatz für buchstäblich ins Wasser gefallene Grill-Abende.

Zutaten für 4 Portionen

  • 500 g Rinderhack
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 große Dose Tomaten
  • 2 Auberginen
  • 1 kleine Handvoll frisches Oregano (ersatzweise 1 bis 2 TL getrocktnetes)
  • etwa ein halbes Päckchen Feta
  • etwas Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer
  • Öl zum Braten

Du brauchst

  • einen großen Schmortopf oder einen große Pfanne
  • eine große Auflaufform
  • einen Backofen

Zeit

  • 15 Minuten für die Vorbereitung
  • plus 30 Minuten bis die Sauce fertig ist
  • plus 35 bis 45 Minuten im Backofen

Zubereitung

90 Minuten vor dem Servieren

Würfele die Zwiebeln und hacke den Knoblauch klein. Brate beides zusammen mit dem Rinderhack mit etwas Öl in einem großen Schmortopf oder einer großen Pfanne scharf an. Rühre häufig um, damit das Hackfleisch schön krümelig auseinanderfällt.

Nimm von den Dosentomaten 4 bis 6 EL Brühe ab (Du brauchst sie später noch) und schütte den Rest der Dose zum Hackfleisch. Vorsicht, das kann spritzen! Reduziere die Hitze so weit, dass die Pampe nur leise vor sich hin köchelt.

Auberginen

Schneide den Stielansatz von den Auberginen ab und halbiere sie längs. Höhle sie mit einem Löffel möglichst gleichmäßig aus und lege sie in Salzwasser, damit sie nicht braun werden. Hacke das Fruchtfleisch klein und gib es zu der Hackfleisch-Tomatenmischung.

Hacke ungefähr zwei Drittel des Oregano fein, und ab in den Topf damit. Würze weiter mit Salz und Pfeffer. Falls Du getrockneten verwendest, nimmst Du erst mal einen TL voll, schmeckst nach 10 Minuten ab und würzt dann mit Gefühl nach.

Oregano

Lass alles bei offenem Deckel ungefähr eine halbe Stunde vor sich hin köcheln. Rühre hin und wieder um. Wenn’s zu dick wird, gieße etwas Gemüse- oder Fleischbrühe dazu.

45 bis 30 Minuten vorher

Heize den Backofen auf 180 ºC vor.

Schneide den Feta in kleine Würfelchen.

Nimm die Auberginenhälften aus dem Wasser und lass‘ sie abtropfen. Lege sie in eine Auflaufform und fülle sie mit der Tomaten-Hackfleisch-Mischung. Darüber kommen die Feta-Würfelchen.

Verrühre den vorher beiseite gestellten Tomatensaft mit ungefähr ¼l heißer Gemüse- oder Fleischbrühe. Gieße die Mischung vorsichtig in den Auflaufform, aber nicht über die Auberginen. Sie sollen in der Tomatenbrühe garen.

Schieb‘ die Form in den Backofen. Schau nach ungefähr einer halben Stunde mal nach, ob der Käse schon braun und die Auberginen weich sind.

  • Wenn der Käse schon braun, aber die Auberginen noch nicht gar sind, decke die Form mit Alufolie ab und lass alles weiter schmoren. Falls die Brühe verdampft ist, gieß‘ etwas Gemüsebrühe nach.
  • Wenn die Aubergine schon gar ist, aber der Käse noch nicht braun, erhöhst du die Hitze. Idealerweise schaltest Du den Grill ein. Jetzt musst Du aber höllisch aufpassen, dass nichts anbrennt.

Kurz vor dem Servieren

Richte die Auberginen portionsweise auf Tellern an, gib etwas Tomatensauce dazu und garniere mit etwas frischem Oregano.

Dazu passt

Frisches Weißbrot, Fladenbrot oder Reis

Schreibe einen Kommentar