Gefüllte Hähnchenbrust mit Spinat und Champignons

Lust auf Hähn­chen, aber kei­ne Idee? Fül­le doch ein­fach mal eine Hähn­chen­brust mit Spi­nat und ande­ren lecke­ren Zutaten.

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 Zitro­ne (Scha­le und Saft)
  • Oli­ven­öl
  • 12 TL Thy­mi­an (getrock­net)
  • 12 TL Ore­ga­no (getrock­net)
  • 12 TL Pimento´n (alter­na­tiv: Paprikapulver)
  • 4 Hähn­chen­brüs­te zu je ca. 300 g
  • 2 Kugeln Mozzarella
  • 300 g Cham­pi­gnons (alter­na­tiv: Shitake)
  • 200 g Babyspinat
  • 12 getrock­ne­te Toma­ten in Olivenöl
  • 1 Knob­lauch­ze­he
  • 2 EL Pinienkerne
  • 1 EL Bal­sa­mi­co-Essig (für den Salat, optional)
  • Salz, Pfef­fer

Zeit

  • 60 Minu­ten
  • plus optio­na­le län­ge­re Marinierzeit

Zubehör

  • Küchen­garn

Zusammenfassung

  • Hähn­chen­brüs­te marinieren
  • Fül­lung vorbereiten
  • Hähn­chen­brüs­te anbraten
  • Fül­len
  • Im Back­ofen fertigstellen

Zubereitung

60 Minuten vor dem Servieren: die Hähnchenbrüste marinieren

Hei­ze den Back­ofen auf 220 Grad vor.

Rei­be die Hälf­te von der Zitro­nen­scha­le ab und pres­se die abge­rie­be­ne Zitro­nen­hälf­te aus. Schnei­de die ande­re Hälf­te in 4 Schei­ben und lege sie für die Gar­ni­tur beiseite.

Ver­mi­sche die Zitro­nen­scha­le und den Saft mit dem Thy­mi­an, Ore­ga­no, Pimento´n, 1 TL Salz, ein paar Umdre­hun­gen aus der Pfef­fer­müh­le und 1 EL Olivenöl.

Tup­fe die Hähn­chen­brüs­te tro­cken, wäl­ze sie in der Mari­na­de und las­se sie mari­nie­ren, wäh­rend Du die übri­gen Zuta­ten vorbereitest.

Tipp

  • Du kannst die Hähn­chen­brüs­te auch schon am Vor­tag vor­be­rei­ten und bis zur Ver­wen­dung im Kühl­schrank mari­nie­ren lassen.

Rös­te die Pini­en­ker­ne in einer tro­cke­nen Pfan­ne und stel­le sie für die Gar­ni­tur beiseite.

45 Minuten vorher: die Füllung vorbereiten

Schnei­de den Moz­za­rel­la in klei­ne Wür­fel, las­se ihn gut abtrop­fen und drü­cke ihn mit einem Küchen­tuch gut aus.

Put­ze die Cham­pi­gnons und schnei­de sie in fei­ne Schei­ben. Hacke die Knob­lauch­ze­he fein. Wasche den Baby­spi­nat und schleu­de­re ihn tro­cken. Hacke die getrock­ne­ten Toma­ten in klei­ne Stückchen.

Bra­te die Cham­pi­gnons in 2 EL Oli­ven­öl bei mitt­le­rer bis star­ker Hit­ze zwei Minu­ten an. Gib den Knob­lauch dazu und las­se ihn eine Minu­te mit­bra­ten. Nimm die Pfan­ne vom Herd.

30 Minuten vorher: die Hähnchenbrüste anbraten und füllen

Nimm die Hähn­chen­brüs­te aus der Mari­na­de und bra­te das Fleisch in einer Grill­pfan­ne von jeder Sei­te 3 Minu­ten scharf an. Nimm es aus der Pfan­ne und las­se es etwas abkühlen.

Achtung

  • Das Fleisch ist jetzt noch nicht gar, son­dern wird es erst im Backofen.
  • „Rosa“ Hähn­chen­fleisch schmeckt wider­lich und soll­te auf­grund der Sal­mo­nel­len­ge­fahr nicht ver­zehrt werden.

Schnei­de mit einem lan­gen schar­fen Mes­ser eine „Tasche“ in jede Hähnchenbrust. 

Fül­le die Hähn­chen­brüs­te mit dem Moz­za­rel­la, den Pil­zen, den getrock­ne­ten Toma­ten und etwa der Hälf­te des Spi­nats. Bin­de sie mit Küchen­garn zusammen.

Haehnchenbrust Spinat Champignons

15 Minuten vorher: die gefüllten Hähnchenbrüste im Backofen garen

Lege die gefüll­ten Hähn­chen­brüs­te neben­ein­an­der in eine ofen­fes­te Form oder auf ein Back­blech und las­se sie im vor­ge­heiz­ten Back­ofen etwa 10 Minu­ten zuen­de garen.

Spinatsalat

Mische aus 1 EL Bal­sa­mi­co-Essig, etwas Salz und Pfef­fer, sowie 2 EL Oli­ven­öl eine ein­fa­che Vin­ai­gret­te. Ver­mi­sche sie mit dem übri­gen Spinat.

Anrichten

Nimm die Hähn­chen­brüs­te aus dem Ofen, ent­fer­ne das Küchen­garn und rich­te die gefüll­ten Hähn­chen­brüs­te auf dem Spi­natsa­lat an. Gar­nie­re alles mit den gerös­te­ten Pini­en­ker­nen und je einer Zitro­nen­schei­be. Dazu schmeckt Cia­bat­ta oder Baguette.

Schreibe einen Kommentar