Gegrillter Spargel mit Erdbeersauce und Szechuan-Pfeffer

Den ers­ten Spar­gel und die ers­ten Erd­bee­ren gibt es unge­fähr gleich­zei­tig. Auf vie­len Spei­se­kar­ten fin­det man des­halb ein »Spar­gel­menü« mit irgend­was aus Erd­bee­ren als Des­sert.

Warum nicht mal aus­pro­bie­ren, wie die bei­den zusam­men schme­cken?

Die leichte Bit­ter­keit des Spar­gels balan­ciert die Süße der Erd­bee­ren aus, ein wenig Rot­wein­essig sorgt für Säure, und Sze­chuan-Pfef­fer für die exo­ti­sche Note.

Alles läßt sich übri­gens pro­blem­los vor­be­rei­ten und auf die nächste Grill­party mit­neh­men. Mit gegrill­tem Spar­gel wirst Du jeden Brat­wurst-Banau­sen in den Schat­ten stel­len.

Zutaten für 2 Portionen

  • 1 kg wei­ßer Spar­gel (unge­schält gewo­gen)
  • 200 g Erd­bee­ren
  • 4 EL Oran­gen­saft
  • 3 EL Rot­wein­essig mit wenig Säure
  • 6 EL Oli­venöl
  • 1 TL Sze­chuan-Pfef­fer
  • Salz, Zucker

Zeit

  • Der Spar­gel gart unge­fähr 15 Minu­ten und wird dann nur noch wenige Minu­ten auf den Grill gelegt. Wie lange Du für’s Schä­len brauchst, hängt von Dei­nem Geschick ab.

Tipp

Ser­viere den Spar­gel doch ein­mal als Vor­speise. Die Menge reicht für 4 bis 6 Por­tio­nen.

Zubereitung

Die meiste Arbeit macht wie immer das Spar­gel­schä­len. Du kannst es Dir lei­der auch nicht leicht machen und grü­nen Spar­gel neh­men. Der sieht zwar hübsch aus zur rosa Sauce, die Kom­bi­na­tion schmeckt aber nicht.

So hält man Spargel beim Schälen

25 Minuten vor dem Servieren

Setze die Scha­len in einem gro­ßen Topf knapp unter Was­ser, würze mit unge­fähr einem TL Salz und Zucker und bring’s zum Kochen. Gib nun die geschäl­ten Spar­gel­stan­gen hinzu und lass‘ sie 10 bis 15 Minu­ten garen – je nach­dem, wie dick sie sind und wie kna­ckig Du sie magst.

Spargel auf Schalen kochen

15 Minuten vorher

Wäh­rend der Spar­gel kocht, wäschst und putzt Du die Erd­bee­ren. Die Hälfte davon pürierst Du zusam­men mit den Oran­gen­saft, dem Essig und dem Öl. Schme­cke mit etwas Salz ab. Die Sauce soll aber nicht sal­zig schme­cken, son­dern süß­lich-säu­er­lich und nach Erd­bee­ren.

Kein Balsamico

Bal­sa­mico gibt nicht genug Säure und ist viel zu schwer für die Sauce.

Schneide die übri­gen Erd­bee­ren in kleine Wür­fel­chen (3 bis 5 mm).

Zer­stoße den Sze­chuan-Pfef­fer in einem Mör­ser (nicht zu fein).

10 Minuten vorher

Gieße den Spar­gel ab und lass ihn gut abtrop­fen. Wenn Du kei­nen Grill hast, erhitze eine mit ein wenig Öl ein­ge­pin­selte Grill­pfanne sehr heiß und brate den Spar­gel darin von zwei Sei­ten je eine Minute an. Das gibt ein paar Röst­aro­men und hüb­sche deko­ra­tive Strei­fen.

Keine Grillpfanne?

Es geht auch mit einer nor­ma­len Pfanne. Du musst dann halt auf die Strei­fen ver­zich­ten.

Kurz vor dem Servieren

Richte den Spar­gel por­ti­ons­weise auf Tel­lern an, gib zwei oder drei EL Sauce dar­auf und ein paar Erd­beer­wür­fel. Würze mit dem Sze­chuan-Pfef­fer.

Dazu passt

Egal ob als Vor­speise oder Haupt­ge­richt: ein Stück fri­sches Weiß­brot geht immer. Nicht-Vege­ta­rier kön­nen auch ein Stück kurz gebra­te­nes Fleisch dazu essen.

Der klas­si­sche Spar­gel­wein (Sil­va­ner oder Ries­ling) ist zu die­sem Gericht zu tro­cken. Mir hat ein Glas Gewürz­tra­mi­ner gut dazu geschmeckt.

Quelle

Das Rezept ist inspi­riert von einem Bei­trag der Zeit­schrift »essen&trinken«, der auch in einer Rezept­samm­lung erschie­nen ist: Die bes­ten Ideen für Erd­bee­ren & Spar­gel: essen & trin­ken. Für jeden Tag.

Ein Gedanke zu „Gegrillter Spargel mit Erdbeersauce und Szechuan-Pfeffer“

  1. Coole Idee, Erd­bee­ren und Spar­gel in einem Gericht zu ver­ar­bei­ten; schließ­lich kann man die ja auch im sel­ben Gemü­se­häus­chen kau­fen ;)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar