Gehobelter Rosenkohl mit Pasta

Rosenkohl gehört zu den Gemüsen, die nur im Winter schmecken. Er ist nicht nur winterhart, und damit eines der wenigen Gemüse, die man in unseren nord- und mitteleuropäischen Breiten auch in der kalten Jahreszeit frisch bekommt, sondern er braucht den Frost geradezu. Wenn es richtig kalt ist, bildet sich nämlich Zucker in den kleinen Röschen und der Rosenkohl verliert seinen bitter-kohligen Geschmack.

Mit Speck nur kurz »al dente« gegart, ist Rosenkohl an sich schon eine Köstlichkeit. Aber hast Du ihn schon mal mit Pasta probiert?

Zutaten für 4 Portionen

  • 4 EL Pinienkerne
  • 500 g Rosenkohl
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 g Bacon oder Pancetta (idealerweise eine dicke Scheibe)
  • etwas Gemüsebrühe
  • 250 g Pasta (Spaghetti oder Bavette)
  • Salz, Pfeffer
  • ein paar Späne Parmesan

Zeit

  • 30 Minuten

Du brauchst

  • einen Gemüsehobel oder viel Geduld und Geschick mit dem Messer

Zubereitung

30 Minuten vor dem Servieren

Röste die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne goldbraun und stelle sie für später beiseite.

Rosenkohl gehobelt

Putze den Rosenkohl – entferne braune Blätter und schneide den Strunk ab. Hoble die Röschen mit dem Gemüsehobel in 2 mm dünne Scheiben.

Schneide die Schalotten in feine Würfel. Hacke den Knoblauch fein.

15 Minuten vorher

Setze einen Topf Salzwasser für die Pasta auf. Wenn die Schalotten im Topf sind (nächster Schritt), ist es auch an der Zeit, die Pasta zu kochen.

Speck

Würfle den Speck und brate ihn mit 1 EL Olivenöl in einem großen Topf knusprig. Das dauert ungefähr 5 bis 6 Minuten. Reduziere die Hitze, gib die Schalotten und den Knoblauch dazu und lass‘ sie glasig werden. Das dauert noch einmal 4 bis 5 Minuten.

Gib die Rosenkohlscheiben und ungefähr 100 ml Gemüsebrühe dazu und lass‘ alles in ungefähr 5 Minuten garen. Der Rosenkohl sollte nicht zu weich werden. Schmecke mit Salz und Pfeffer ab.

Kurz vor dem Servieren

Gieß die Pasta ab, sobald sie gar ist. Gib sie zu dem Rosenkohl und vermische alles gut miteinander. Zum Schluss kommen die gerösteten Pinienkerne dazu.

Serviere sofort. Wenn Du magst, kannst Du ein bisschen gehobelten Parmesan auf den Tisch stellen, an dem sich jeder nach Geschmack bedienen kann.

1 Gedanke zu “Gehobelter Rosenkohl mit Pasta”

  1. Super Idee!!! Vor allem die Gemüsehobel-Variante. Ich meide Rosenkohl traditionell weil ich keine Lust auf den Aufwand habe. Nächsten Freitag ist wieder Markt – da ist Rosenkohl fest eingeplant.
    Viele Grüße,
    Oliver

Schreibe einen Kommentar