Geschmorter Chicorée mit Dattel-Pesto und Lamm oder Feta

Geschmorter Chicorée mit Dattel-Pesto ist ein Gemüse mit starkem Charakter, das als Beilage zu Lamm und zu gegrilltem Feta passt. Damit bekommst Du Pflanzen- und Fleischfresser gleichzeitig an einen Tisch. Wenn Du nur die eine oder andere Fraktion beglücken möchtest, verdoppelst Du einfach die Feta- bzw. Fleischmenge.

Für 2 Portionen

Dattel-Pesto

  • 50 g Walnüsse (ca. 8 Stück, mit Schale gewogen ca. 120 g)
  • 30 bis 50 g Datteln (5 bis 7 Stück, ohne Stein gewogen)
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL schwarzer Sesam
  • ½ TL Chili-Flocken
  • 40 bis 60 ml Avocadoöl (alternativ: Olivenöl)
  • 1 TL Salz

Chicoree, Feta, Fleisch

  • 650 g Chicorée
  • 2 EL Butter
  • 120 g Feta
  • 150 g Lammrücken
  • 1 EL Avocadoöl (oder Olivenöl)
  • Salz

Zeit

  • 45 Minuten

Zubehör

Zusammenfassung

  • Pesto zubereiten
  • Chicorée, Feta, Fleisch zubereiten
  • Servieren

Tipp

Ras el Hanout wäre auch eine passende Gewürzmischung, die Du fertig kaufen kannst.

Zubereitung

45 Minuten vor dem Servieren: Dattelpesto vorbereiten

Mahle die Walnüsse im Blitzhacker und schneide die Datteln in kleine Stücke.

Röste die Koriandersamen, den Kreuzkümmel und den schwarzen Sesam in einer trockenen Pfanne etwas an, bis die ersten Körnchen springen. Gib die Gewürze sofort in einen Mörser, damit sie nicht anbrennen und zerstoße sie zu einem mittelfeinen Pulver. Mische die Chili-Flocken unter. Stelle ungefähr 1 EL der Gewürzmischung für später beiseite.

Gib alles zusammen in ein hohes Gefäß und gib erst einmal 40 ml Öl dazu. Püriere alles miteinander mit einem Stabmixer und gib nach Bedarf weiteres Öl dazu, bis eine dickflüssige Konsistenz entstanden ist. Schmecke mit ungefähr 1 TL Salz ab.

30 Minuten vorher: Chicorée, Feta und Fleisch

Chicoree Dattelpesto Schafskäse

Heize den Backofen auf 220°C vor und schalte die Grillfunktion ein.

Halbiere die Chicoréestauden und entferne den bitteren Strunk.

Nimm den Feta aus der Verpackung und tupfe ihn sorgfältig trocken. Beträufle ihn mit Öl und streue etwas von der Gewürzmischung darüber.

Tupfe das Fleisch sorgfältig trocken.

Erhitze die Butter in einer großen Pfanne und brate die Chicorée auf der Schnittseite ungefähr 5 Minuten, bis die goldbraun sind. Reduziere die Hitze und lass die Chicorée bei geschlossenem Deckel auf der anderen Seite 10 bis 15 Minuten garen. Halte sie auf der ausgeschalteten Herdplatte warm, falls der Feta und das Lamm in dieser Zeit noch nicht fertig sind.

Schiebe den Feta auf der zweiten Schiene von oben in den vorgeheizten Backofen. Er ist fertig, wenn er braune Flecken bekommt. Schaue alle paar Minuten mal nach, damit er nicht anbrennt.

Tipp

Ich habe auch mal versucht, den Feta zu braten. Das war zwar lecker, sah aber nicht so gut aus. Der Feta ist geschmolzen und in der Pfanne zerlaufen. Mit Halloumi-Käse könnte es aber funktionieren.

Brate das Fleisch von jeder Seite 3 bis 4 Minuten, bis es den gewünschten Gargrad erreicht hat. Ich habe eine Grillpfanne genommen, wegen der hübschen Streifen, aber eine normale Pfanne ist natürlich auch OK. Nimm das Fleisch aus der Pfanne, wickle es in Alufolie und lass es bis zum Servieren ruhen.

Servieren

Richte pro Person zwei Chicorée-Hälften und entweder Fleisch oder Feta auf einem vorgewärmten Teller an. Tropfe den Dattel-Pesto um und auf die Chicorée und bestreue alles mit dem Rest der Gewürzmischung und etwas grobkörnigem Salz.

Quelle

Das Rezept ist inspirierte durch eine Idee von Herrn Grün. Im Wesentlichen habe ich die Gewürzmischung etwas modifiziert und den Pesto durch mehr Datteln etwas süßer gemacht. Und das Fleisch kam bei Herrn Grün auch nicht vor.

2 Gedanken zu “Geschmorter Chicorée mit Dattel-Pesto und Lamm oder Feta”

    • Hallo Ben,
      die „Chips“ sind das Ergebnis meines Versuchs, den Feta zu braten. Dabei hat sich die äußere Schicht zunächst verflüssigt und anschließend an der Pfanne festgesetzt und ist braun und knusprig geworden. Alles, was ich loskratzen konnte, habe ich als knusprige Feta-Brösel auf dem Käse angerichtet.
      Schöne Grüße
      Thomas

Schreibe einen Kommentar