Geschmortes Huhn mit Gemüse

So ein geschmor­tes Huhn aus dem Back­ofen ist eine fei­ne Sache – es macht nicht viel Arbeit, kann mit aller­lei sai­so­na­lem Gemü­se geschmort wer­den und Du kannst es nach Belie­ben wür­zen. Heu­te gibt es eine eher schlich­te Vari­an­te mit Knob­lauch und Thymian.

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 Brat­hähn­chen von ca. 1,2 bis 1,5 kg
  • 500 g Kartoffeln
  • 500 g Möhren
  • 2 Knob­lauch­ze­hen
  • 1 Zwie­bel
  • 1 rote Paprika
  • 1 gel­be Paprika
  • 500 g Zucchini
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 TL Thymian
  • Salz, Pfef­fer

Zeit

  • 2 Stun­den,
  • davon 30 Minu­ten Arbeit

Zusammenfassung

  • Back­ofen vorheizen
  • Hähn­chen in den Back­ofen schieben
  • Gemü­se vor­be­rei­ten und zum Hähn­chen geben
  • Fer­tig garen

Zubereitung

Hei­ze den Back­ofen auf 200 Grad vor.

Wasche das Hähn­chen mit kal­tem Was­ser ab und tup­fe es innen und außen sorg­fäl­tig tro­cken. Wür­ze es mit Salz, Pfef­fer und 1 TL Thymian.

Schie­be das Hähn­chen in einer ofen­fes­ten Form in den vor­ge­heiz­ten Back­ofen und las­se es 30 Minu­ten schmoren.

Wäh­rend­des­sen schälst Du die Kar­tof­feln und die Möh­ren. Schnei­de bei­de Gemü­se in mund­ge­rech­te Stü­cke. Pel­le die Zwie­bel und vier­te­le sie. Quet­sche die Knob­lauch­ze­hen an und ent­fer­ne die Pelle.

Ver­mi­sche die Gemü­se inklu­si­ve der Zwie­bel und der Knob­lauch­ze­hen in einer Schüs­sel mit Oli­ven­öl, Salz, Pfef­fer und dem rest­li­chen Thymian.

Unge­fähr eine hal­be Stun­de nach­dem Du das Hähn­chen in den Ofen gescho­ben hast, gibst Du die Gemü­se dazu. Ach­te dar­auf, dass die Gemü­se neben oder unter dem Hähn­chen lie­gen (etwas anhe­ben oder kurz aus der Form neh­men und auf einem Tel­ler zwi­schen­la­gern). Lege einen Deckel auf oder ver­schlie­ße die Form mit Alufolie.

Jetzt kommt das Hähn­chen für wei­te­re 30 Minu­ten in den Ofen.

Berei­te nun die Papri­ka und die Zuc­chi­ni vor und gib sie eben­falls zum Hähnchen.

Las­se alles mit­ein­an­der unge­fähr wei­te­re 45 Minu­ten im Ofen schmo­ren – immer noch bei geschlos­se­nem Deckel.

Prü­fe, ob das Hähn­chen gar ist, indem Du mit einem Holz- oder Metall­stäb­chen die Haut zwi­schen Ober­schen­kel und Kör­per anstichst. Wenn durch­sich­ti­ge Flüs­sig­keit aus­tritt, ist das Fleisch gar. Rosa­far­be­ne Flüs­sig­keit bedeu­tet, dass Du das Hähn­chen noch ein­mal 10 bis 20 Minu­ten in den Ofen schie­ben solltest.

Ganz zum Schluss schal­test Du den Back­ofen auf vol­le Kraft (oder Du schal­test die Grill­funk­ti­on ein). Las­se das Hähn­chen bei offe­nem Deckel etwa 10 Minu­ten knusp­rig braun wer­den. Ach­te dar­auf, dass es nicht anbrennt.

Ser­vie­re in der Form.

Schreibe einen Kommentar