Geschnetzeltes mit Estragon und Champignons

Geschnetzeltes hat einen schlechten Ruf als etwas, das man kocht, wenn einem nichts besseres einfällt. Dabei ist es gar nicht langweilig, wenn Du die richtigen Gewürze nimmst. Der leicht bitter, leicht süß schmeckende Estragon passt hervorragend und gibt dem Ganzen den nötigen Pfiff.

Das A und O ist wie immer die Qualität der Zutaten und die richtige Zubereitung – gerade bei diesem Gericht, das nur aus wenigen Komponenten besteht. Das Fleisch muß von hoher Qualität sein und darf nicht zu lange gebraten werden; die Pilze müssen knackig bleiben und dürfen kein Wasser ziehen.

Alles keine Hexerei, sondern nur eine Frage der Geschwindigkeit. Und der guten Vorbereitung.

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 Schalotte
  • 200 g Champignons
  • 300 g Schweinefleisch
  • 3 bis 4 Zweige Estragon
  • 200 bis 250 ml Sahne
  • 1 bis 2 EL Butter zum Braten
  • Salz, Pfeffer

Zeit

  • 30 Minuten

Zubereitung

Zusammenfassung für Eilige

geschnetzeltes mit estragon zusammenfassung

30 Minuten vor dem Servieren

Alle Zutaten werden sehr schnell gar. Deshalb ist es wichtig, sie vorzubereiten und bereit zu stellen, bevor Du mit dem Kochen anfängst – sonst kommst Du heftig unter Streß.

Putze die Champignons mit einem Stück Küchenpapier ab, entferne braune Stellen und schneide die Pilze in ungefähr 5 mm dicke Scheiben. Schneide das Schweinefleisch ebenfalls in 5 mm dicke Scheiben. Pelle die Schalotte und würfele sie fein. Zupfe die Estragon-Blättchen von den Stängeln und hacke sie fein.

Estragon

15 Minuten vorher

Lass‘ die Butter in einer Pfanne bei milder Hitze aufschäumen und dünste die Schalotte darin 2 bis 3 Minuten an. Sie soll nur glasig werden, nicht braun. Fische die Zwiebestückchen heraus.

Erhöhe die Hitze etwas und brate die Pilze an. Sie können ruhig ein bisschen braun werden – das dauert ungefähr 5 Minuten. Noch nicht salzen, damit die Pilze kein Wasser ziehen! Nimm‘ die Pilze aus der Pfanne.

Wahrscheinlich musst Du jetzt ein bisschen Fett nachgeben, bevor Du das Fleisch brätst. Dazu erhöhst Du die Hitze noch mal auf fast volle Pulle. Lege die Fleisch-Scheibchen nebeneinander in die Pfanne und lass‘ sie von einer Seite braun werden. Sie sind gut, wenn sie auf der Oberseite weißlich werden, was 3 bis 4 Minuten dauert. Jetzt kannst Du sie umdrehen und noch mal eine Minute von der anderen Seite braten.

Achtung

Wenn Deine Pfanne nicht groß genug ist, dass alle Fleisch-Stückchen nebeneinander hinein passen, musst Du sie in mehreren Portionen braten.

Jetzt kommen die Pilze und die Schalotten wieder in die Pfanne. Gieße mit Sahne auf, so dass Fleisch und Pilze so gerade eben nicht bedeckt sind. Würze mit Salz und Pfeffer und lass‘ die Sahne kurz aufkochen.

Kurz vor dem Servieren

Richte alles portionsweise auf Tellern an und bestreue es vor dem Servieren mit dem fein gehackten Estragon.

Dazu passt

Bandnudeln oder Spätzle (rechtzeitig Wasser aufsetzen!), Baguette

Schreibe einen Kommentar