Gnocchi mit geschmortem Radicchio

Geschmorter Radicchio, der leicht süßlich abgeschmeckt und zu Gnocchi serviert wird, ist ein schnelles sommerliches Rezept. Die Gnocchi kann man selbst machen, muss man aber nicht.

Zutaten für 4 Portionen

  • 200 g Radicchio
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL Butter
  • 2 EL Zucker
  • 100 ml Rotwein
  • etwas Zitronensaft
  • 300 g Gnocchi
  • 50 bis 100 g Parmesan
  • Salz

Zeit

  • 15 bis 20 Minuten

Zusammenfassung

  • Radicchio in Streifen schneiden
  • Mit Knoblauch und Zucker andünsten
  • Mit Rotwein und Zitronensaft dünsten
  • Gnocchi kochen
  • Mischen und servieren

Tipp

Das Rezept macht man traditionellerweise mit dem länglichen Trevisano-Radicchio. Die runde Sorte funktioniert aber auch.

Zubereitung

20 Minuten vor dem Servieren

Schneide den Radicchio quer in 5 bis 10 mm breite Streifen. Hacke den Knoblauch fein.

Radicchio schneiden

15 Minuten vorher

Schäume die Butter in einer großen Pfanne auf, dünste den Knoblauch an und streue den Zucker ein. Lass‘ den Zucker ohne Rühren schmelzen – er sollte dabei hellbraun werden. Gib die Radicchio-Streifen dazu und vermische alles gut miteinander, so dass der Radicchio mit einer leichten Karamellschicht überzogen wird.

Gieße den Rotwein dazu und lass‘ alles aufkochen. Reduziere die Hitze und dünste den Radicchio in 5 bis 10 Minuten weich. Rühre gelegentlich um. Dabei verdunstet der Rotwein und bildet zusammen mit dem Knoblauch und dem Zucker ein köstliche, süßlich-aromatische Sauce, die die leichte Bitterkeit des Radicchio wunderbar ergänzt. Schmecke sie mit Salz, Pfeffer und ein paar Tropfen Zitronensaft ab. Sie soll nicht sauer schmecken, sondern die Zitrone soll den Geschmack der übrigen Zutaten betonen.

Während der Radicchio gart, setzt Du leicht gesalzenes Wasser für die Gnocchi auf und hobelst den Parmesan.

5 Minuten vorher

Kurz bevor der Radicchio gar ist, gibst Du die Gnocchi in das kochende Wasser. Sie brauchen nur eine oder zwei Minuten. Sobald sie an die Oberfläche steigen, sind sie gar.

Schöpfe sie mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser und gib sie tropfnass zum Radicchio in die Pfanne. Vermische alles gründlich miteinander (aber vorsichtig, damit die Gnocchi nicht zermatschen), verteile auf Teller und streue etwas gehobelten Parmesan darüber.

Serviere heiß.

Gnocchi selber machen?

Wer wie ich schon mal gesehen hat, wie Kartoffelknödel zu Brei zerfallen, hat Respekt vor Gnocchi, denn letzten Endes sind sie nichts anderes als kleine Kartoffelknödel. Wer es versuchen mag, findet zwei Rezepte in Robert Sprengers immer vertrauenswürdigem Blog lamiacuchina – eins mit Mehl, eins ohne.

Radicchio Trevisano

1 Gedanke zu “Gnocchi mit geschmortem Radicchio”

  1. Guten Abend,
    das sind ja wieder einmal tolle Rezepte.
    Man kann nicht aufhören mit lesen und weiter verlinken und möchte am liebsten alle auf einmal kochen.

    Vielen Dank

    Sylvia Peter Burscheid

Schreibe einen Kommentar