Gnocchi mit Linsen, Tomaten und Feta

Heu­te ser­vie­re ich Gnoc­chi mit klei­nen schwar­zen Beluga-Linsen und Toma­ten. Feta sorgt für das nöti­ge Salz.

Zutaten für 4 Portionen

  • 2 Scha­lot­ten
  • 2 TL Oregano
  • 4 EL Oli­ven­öl (plus mehr zum Abschmecken)
  • 125 g Beluga-Linsen (oder eine ande­re klei­ne Sor­te wie z.B. Puy- oder Berglinsen)
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 400 g Cocktail-Tomaten
  • 100 g Feta
  • eini­ge Blät­ter Peter­si­lie (gehackt 1 EL)
  • Salz, Pfef­fer
  • 400 g Gnocchi

Zeit

Zusammenfassung

  • Ggf. Gnoc­chi herstellen
  • Scha­lot­ten, Ore­ga­no, Lin­sen anschwitzen
  • Lin­sen garen
  • Toma­ten, Feta, Peter­si­lie vorbereiten
  • Toma­ten zu den Lin­sen geben
  • Recht­zei­tig Was­ser für die Gnoc­chi aufsetzen
  • Gnoc­chi garen
  • Anrich­ten und servieren

Zubereitung

Bevor Du mit dem Kochen anfängst, müs­sen die Gnoc­chi vor­be­rei­tet sein. Wenn Du sie selbst machen möch­test, habe ich ein Rezept. Ich fin­de es aber auch ver­tret­bar, ordent­li­che Bio-Gnocchi aus dem Kühl­re­gal zu ver­wen­den. Selbst­ge­mach­te Gnoc­chi wer­den etwas schnel­ler gar als gekauf­te, ansons­ten unter­schei­det sich die Zube­rei­tung nicht.

45 Minuten vor dem Servieren

Würf­le die Scha­lot­ten fein und schwit­ze sie mit dem Ore­ga­no eini­ge Minu­ten in Oli­ven­öl an. Sie soll­ten gla­sig wer­den, aber nicht braun.

Gib die Lin­sen dazu und düns­te sie 2 Minu­ten mit. Gie­ße die Gemü­se­brü­he an, brin­ge alles zum Kochen und las­se die Lin­sen bei geschlos­se­nem Deckel 25 bis 30 Minu­ten köcheln. Sie sind dann gar, haben aber noch „Biss“. Es soll­te nur noch ein klei­ner Rest Koch­flüs­sig­keit vor­han­den sein.

Linsen nicht einweichen

  • Es ist nicht nötig, die klei­nen schwar­zen Beluga-Linsen ein­zu­wei­chen. Im Gegen­teil: Wenn man sie ohne Ein­wei­chen kocht, behal­ten sie ihre nus­si­ge Kna­ckig­keit. Das Glei­che gilt auch für Puy- oder ande­re klei­ne Lin­sen, die eben­falls sehr gut zu den Gnoc­chi passen.

Wäh­rend die Lin­sen garen, hal­bierst Du die Toma­ten, zer­brö­selst den Feta und hackst die Petersilie.

10 Minuten vorher

Gib die Toma­ten zu den Lin­sen. Set­ze einen Topf mit Salz­was­ser für die Gnoc­chi auf.

Kurz vor dem Servieren

Hal­te die fer­ti­gen Lin­sen auf der aus­ge­schal­te­ten Herd­plat­te warm.

Gib die Gnoc­chi ins kochen­de Was­ser und las­se sie auf der aus­ge­schal­te­ten Herd­plat­te gar zie­hen. Es dau­ert nur weni­ge Minu­ten, bis sie von selbst an die Ober­flä­che stei­gen – dann sind sie gar.

Schüt­te die Gnoc­chi ab und ver­tei­le sie auf vor­ge­wärm­te Tel­ler. Gib die Lin­sen und Toma­ten dar­über und gar­nie­re mit dem zer­brö­sel­ten Feta und der Peter­si­lie. Ver­fei­ne­re mit einem groß­zü­gi­gen Schuss Oli­ven­öl und schwar­zem Pfef­fer und ser­vie­re sofort.

Schreibe einen Kommentar