Grüner Spargel, Kürbis-Maronen-Gnocchi, Schweinemedaillons in Lardo

An diesem Wochenende hatten wir etwas anderes vor. Viel Zeit zum Kochen war nicht, also wollten wir uns eigentlich nur mit Gnocchi und einer Gorgonzola-Sauce versorgen. Aber dann lagen da die Kürbis-Maronen-Gnocchi in der Auslage … Und der Gemüsehändler hat uns kurz vor Geschäftsschluss einen Bund Mini-Spargel quasi geschenkt … Also sind wir doch noch schnell beim italienischen Metzger vorbei gegangen und haben uns Fleisch und eine Menge von seinem göttlichen Lardo gekauft. So gab’s doch etwas Ordentliches zu essen. Schnell ging’s trotzdem.

Für 2 Portionen

  • 200 g Schweinefilet
  • 75 g Lardo
  • 250 g dünner grüner Spargel
  • 300 g Gnocchi
  • 2 EL Butterschmalz
  • 2 EL Butter
  • Salz, Pfeffer

Zeit

  • 30 Minuten
  • Plus Zeit zum Kühlen

Zusammenfassung

  • Schweinefilet in Lardo wickeln, kalt stellen, in Medaillons schneiden
  • Spargel blanchieren
  • Gnocchi kochen
  • Fleisch braten
  • Gnocchi und Spargel in Butter schwenken

Tipp

Die Kürbis-Maronen-Gnocchi waren toll! Sie kommen auf die Liste der Dinge, die ich irgendwann einmal selber mache. Aber das Rezept schmeckt auch mit normalen Gnocchi oder anderer Pasta.

Zubereitung

60 Minuten vor dem Servieren

Tupfe das Schweinefilet trocken und wickle es in drei bis vier Schichten Lardo ein. Das ist fummeliger als man denken könnte, denn guter Lardo ist hauchdünn geschnitten, so dass die Scheiben fest aneinander kleben und leicht reißen.

Lege das umwickelte Fleisch für mindestens 45 Minuten in den Kühlschrank, damit der Lardo wieder ein wenig fester wird und Du schöne Medaillons schneiden kannst.

Tipp

Du kannst das Fleisch auch länger in den Kühlschrank legen, ruhig schon am Tag vorher. Dann solltest Du es allerdings luftdicht in Frischhaltefolie verpacken.

20 Minuten vorher

Setze einen Topf mit leicht gesalzenem Wasser auf. Stelle eine Schüssel mit eiskaltem Wasser bereit.

Schneide die trockenen Enden von den Mini-Spargeln. Schälen ist überflüssig.

Gare die Spargeln in den kochenden Salzwasser für 2 Minuten, nimm sie mit einem Schaumlöffel heraus uns gib sie sofort in das Eiswasser, damit sie ihre schöne grüne Farbe behalten.

Bringe das Spargelwasser wieder zum Kochen, schütte die Gnocchi hinein und lasse sie garziehen, bis sie an die Oberfläche steigen. Sie dürfen nicht mehr kochen. Je nach Konsistenz sind sie nach drei bis fünf Minuten fertig. Schütte sie in ein Sieb ab.

10 Minuten vorher

Schneide das umwickelte Schweinefilet in vier Medaillons und fixiere je zwei mit einem Spieß, damit sich der Lardo beim Braten nicht löst. Knipse die Ende von den Spießen ab.

Erhitze das Butterschmalz und brate die Medaillons bei mittlerer Hitze je 3 Minuten auf beiden Seiten.

Wenn das Fleich in der Pfanne ist, erhitzt Du in einer zweiten Pfanne die Butter. Gib die gut abgetropften Spargeln und die Gnocchi hinein und lasse sie wieder warm werden. Sie dürfen dabei ruhig ein wenig Farbe annehmen.

Kurz vor dem Servieren

Verteile die Spargeln auf zwei Teller, richte die Schweinemedaillons darauf an und verteile die Gnocchi drumherum. Würze mit etwas Pfeffer und Salz.

Schreibe einen Kommentar