Grünkohl Kürbis Quiche ohne Boden

Dunkelgrüner Grünkohl und leuchtend oranger Kürbis: das sind nicht nur komplementäre Farben, sondern auch komplementäre Geschmäcker. Der herbe, knackig gegarte Grünkohl ergänzt sich auf’s Vortrefflichste mit dem mild-süßen und weichen Hokkaido-Kürbis.

Eine Quiche hat ja eigentlich einen Teigboden; den fand ich in diesem Fall aber überflüssig.

Für 4 Portionen

  • 250 g Grünkohl
  • 250 g Hokkaido-Kürbis (mit Kernen gewogen 300 bis 350 g)
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Butter
  • 200 ml Milch
  • 3 Eier
  • 100 g Parmesan
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zeit

  • 30 Minuten für die Vorbereitung
  • plus 30 Minuten Garzeit im Backofen

Zubehör

  • Eine ofenfeste Pfanne

Zusammenfassung

  • Grünkohl und Kürbis vorbereiten, mit Schalotten und Knoblauch andünsten
  • Gemüse abkühlen lassen, mit Eier-Käse-Milch übergießen
  • Im Backofen garen

Zubereitung

60 Minuten vor dem Servieren

Rupfe das Grüne des Grünkohls von den dicken Stängeln und wasche gründlich auch das letzte Sandkorn heraus. Schleudere die Blätter trocken und schneide sie dann in 2 bis 3 mm feine Streifen.

Nicht zu feucht

Das Trockenschleudern ist wichtig, damit möglichst alles Wasser aus der kräuseligen Struktur des Kohls herausgeschleudert wird. Wenn der Kohl zu feucht ist, wird die Quiche matschig.

Wasche den Kürbis, entferne die schorfigen Stellen von der Schale und entkerne ihn. Schneide ihn in mundgerechte Stücke.

Hacke die Zwiebel und den Knoblauch fein und dünste beides in etwas Butter glasig.

Gib die Kürbiswürfel und die Grünkohlstreifen dazu und lass alles miteinander ungefähr 10 Minuten bei geschlossenem Deckel vorgaren. Nimm die Pfanne vom Herd und lass die Gemüse ohne Deckel abkühlen. Das ist wichtig, damit das Ei nicht gleich stockt.

Nutze die Zeit, um den Backofen auf 180° vorzuheizen.

Verschlage die Eier, reibe den Parmesan fein und vermische beides mit der Milch. Würze mit frisch geriebener Muskatnuss und Pfeffer, aber sei sparsam mit Salz, weil der Käse schon viel Salz mitbringt.

Wenn das Gemüse nur noch lauwarm ist, stellst Du sicher, dass es in einer gleichmäßig dicken Schicht in der Pfanne ist und gießt die Eier-Käse-Milch darüber.

30 Minuten vorher

Schiebe die Pfanne in den vorgeheizten Backofen und lass sie 30 Minuten in Ruhe. Wenn das Ei gestockt ist und die Oberfläche eine appetitlich braune Farbe angenommen hat, ist die Quiche fertig.

Heiß

Auch wenn’s blöd klingt: Denke daran, dass der Pfannenstiel heiß ist! Ich bin schon häufig hereingefallen und habe mich böse verbrannt. Das gilt erst Recht für Deine Gäste, wenn Du die Pfanne auf den Tisch stellst.

Quelle

Das Rezept habe ich gefunden bei der Küchenchaotin und leicht abgewandelt.

Grünkohl Kürbis Eier

Schreibe einen Kommentar