Grünkohl mit Pasta und Walnüssen

Grün­kohl, den die Ame­ri­ka­ner „kale“ nen­nen und für ein „super­food“ hal­ten, war das Trend­ge­müse der letz­ten Jahre. Und in der Tat: wenn man ihn nicht mit Kar­tof­feln und Grütz­wurst zu einer grau-brau­nen Pampe ver­kocht, die man nur mit viel Alko­hol run­ter­wür­gen kann, ist Grün­kohl ein erstaun­lich deli­ka­tes Win­ter­ge­müse.

Zutaten für 4 Portionen

  • 40 g getrock­nete Stein­pilze
  • 100 g Wal­nüsse (ohne Schale gewo­gen, ca. 20 Stück)
  • 800 g Grün­kohl (ergibt geputzt ca. 600 g)
  • 2 Scha­lot­ten
  • 1 Knob­lauch­zehe
  • Oli­venöl
  • Salz, Pfef­fer
  • evtl. etwas Kreuz­küm­mel
  • 400 g Pasta, z.B. Giran­dole

Zeit

  • 60 Minu­ten

Zusammenfassung

  • Stein­pilze ein­wei­chen
  • Wal­nüsse hacken und anrös­ten
  • Grün­kohl put­zen und blan­chie­ren
  • Zwie­beln und Knob­lauch anschwit­zen
  • Pasta garen
  • Alles zusam­men ein paar Minu­ten zie­hen las­sen

Tipp

Ver­wende unbe­dingt getrock­nete Stein­pilze. Fri­sche sind nicht kräf­tig genug. Wenn Du fri­sche Pilze ver­wen­den möch­test, emp­fehle ich eine aro­ma­ti­schere Sorte.

Zubereitung

60 Minuten vor dem Servieren

Wei­che die Stein­pilze in einem klei­nen Schüs­sel­chen mit war­mem Was­ser ein.

Kna­cke die Wal­nüsse, hacke sie grob und röste sie in einer tro­cke­nen Pfanne an. Lass sie auf einem Tel­ler abküh­len.

Wasche den Grün­kohl sehr gründ­lich in kal­tem Was­ser. In den gekräu­sel­ten Blät­tern hält sich unter Umstän­den viel Sand, der hin­ter­her unan­ge­nehm zwi­schen den Zäh­nen knirscht.

Streife die Blät­ter von den dicken Mit­tel­rip­pen ab. Schneide die Blät­ter in 0,5 cm breite Strei­fen.

Grünkohl rippen

30 Minuten vorher

Setze zwei Töpfe mit Salz­was­ser auf: einen für die Pasta, einen für den Grün­kohl.

Schneide die Scha­lot­ten und den Knob­lauch in feine Wür­fel­chen und dünste sie in etwas Oli­venöl an, bis sie gla­sig sind. Gieße die Stein­pilze ab und fange das Ein­weich­was­ser auf. Gieße das Ein­weich­was­ser durch ein Tee- oder Kaf­fee­fil­ter in die Pfanne, schneide die Pilze klein und gib sie auch dazu. Lass alles mit­ein­an­der köcheln, wäh­rend Du die Pasta und den Grün­kohl kochst.

Der Grün­kohl kommt für 5 Minu­ten ins kochende Salz­was­ser. Die Pasta soll 3 bis 4 Minu­ten kür­zer kochen, als auf der Packung steht. Gib anschlie­ßend bei­des tropf­nass zu der Zwie­bel-Pilz­mi­schung in die Pfanne und lass alles mit­ein­an­der gar zie­hen. Schme­cke mit Salz und Pfef­fer, even­tu­ell etwas Kreuz­küm­mel ab.

Kurz vor dem Servieren

Streue die gerös­te­ten Wal­nüsse dar­über und ser­viere.

Schreibe einen Kommentar