Gurken-Rettichsalat mit Limetten-Soja-Dressing

Gurkensalat auf asisatisch: mit Rettich und einem Limetten-Soja-Dressing wird aus dem unauffälligen Gemüse im Nu eine erfrischende Köstlichkeit.

Für 4 Portionen

  • 1 Salatgurke
  • 1 kleiner roter Rettich
  • 1 Limette (Saft)
  • 1 rote Chili
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 TL Honig oder Ahornsirup
  • 1 EL Sesam

Zeit

  • 10 Minuten Arbeit
  • plus zweimal eine Stunde Wartezeit

Zusammenfassung

  • Gurke und Rettich in Stücke schneiden
  • Getrennt voneinander mit etwas Salz ziehen lassen
  • Marinade zubereiten
  • Gurken- und Rettichstücke getrennt voneinander marinieren
  • Salat anrichten und mit etwas geröstetem Sesam bestreuen

Tipp

Die Menge reicht als Vorspeise oder Beilage für 4 Portionen. Der Salat ist auch ein erfrischendes Hauptgericht für zwei. Wir kochen uns dann einfach etwas Reis dazu.

Zubereitung

2 Stunden vor dem Servieren

Halbiere die Gurke längs und kratze mit einem Löffel die Kerne heraus. Schneide dann die Hälften noch einmal längs durch. Schneide die Gurkenviertel nun in unregelmäßige, aber ungefähr gleich große Stücke.

Tipp

In irgendeinem Rezept von Hans Gerlach habe ich den Trick gelesen, wie Du unregelmäßige, aber gleich große Stücke schneiden kannst: Lege die Gurke so hin, dass Du sie in einem Winkel von ungefähr 45 Grad schneiden kannst. Schneide das erste Stück ab. Drehe die Gurke dann eine Vierteldrehung um die Längsachse und schneide wieder im 45 Grad-Winkel. Drehe wieder um ein Viertel und so weiter. Klingt kompliziert, ist aber ganz leicht und geht ganz schnell, wenn Du den Trick erst einmal raus hast. Funktioniert auch mit Möhren oder anderem länglichen Gemüse. Die Stücke werden gleich groß, sehen aber viel interessanter aus als Würfel.

Schneide den Rettich auf die gleiche Art und Weise in Stücke.

Bestreue die Gurken- und die Rettichstücke mit je ½ TL Salz und lasse sie getrennt voneinander eine Stunde ziehen. Dadurch wird ihnen Wasser entzogen und sie bekommen eine etwas andere Konsistenz.

Eine Stunde vorher

Nimm die Gurken- und Rettichstücke aus der inzwischen entstandenen Lake und spüle mit kaltem Wasser das überschüssige Salz ab. Lasse sie gründlich abtropfen.

Presse die Limette aus. Entferne die Kerne aus der Chili und hacke sie fein. Vermische alle Zutaten für das Dressing außer dem Sesam zu einer Marinade.

Gib ungefähr ein Drittel der Marinade über die Gurkenstücke und das andere Drittel über den Rettich. Lasse beide getrennt voneinander noch einmal ungefähr eine Stunde in der Marinade ziehen.

Kurz vor dem Servieren

Röste den Sesam in einer trockenen Pfanne, bis die Körnchen zu duften beginnen. Lasse sie auf einem kleinen Teller abkühlen.

Vermische die marinierten Gurken- und Rettichstücke miteinander. Richte sie in einer dekorativen Schale an und bestreue sie mit dem gerösteten Sesam.

Schreibe einen Kommentar