Hähnchen mit Feigen und Balsamico-Glasur

Richtig gute frische Feigen sind hierzulande leider kaum zu bekommen – selbst die besten sind nicht optimal gereift und brauchen ein bisschen Nachhilfe mit etwas Honig- und Balsamico-Süße. Im Backofen entwickeln sie dann zusammen mit dem Hähnchenfleisch ein betörendes, zimtiges Aroma, das man ihnen gar nicht zugetraut hätte.

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 Hähnchen (ca. 1,5 kg) oder 4 Hähnchenschlegel
  • 4 Feigen (ca. 250 g)
  • Salz, Pfeffer
  • Öl zum Braten

Glasur

  • 1 Zweig Rosmarin (gehackt ca. 1 EL)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 ml Balsamico-Essig
  • 2 EL Dijon-Essig
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Honig
  • ½ TL Chili-Flocken

Zeit

  • 10 Minuten Vorbereitung
  • 10 Minuten Bratzeit
  • 25 bis 30 Minuten im Ofen

Zusammenfassung

  • Hähnchen zerlegen, anbraten
  • Glasur zubereiten
  • Hähnchen mit Glasur und Feigen im Ofen garen

Tipp

Ich kaufe immer ein ganzes Hähnchen, damit auch die Hähnchenbrust-Liebhaber auf ihre Kosten kommen. Aus den Resten koche ich eine prima selbstgemachte Hühnerbrühe.

Zubereitung

50 Minuten vor dem Servieren

Heize den Backofen auf 180°C vor.

Zerlege das Hähnchen oder teile die Hähnchenschlegel in Ober- und Unterschenkel. Tupfe das Fleisch trocken und brate es bei mittlerer bis starker Hitze in etwas Olivenöl auf der Hautseite. Es dauert ungefähr 10 Minuten, bis die Haut appetitlich braun ist.

Während die Hähnchenteile braten, hackst Du den Knoblauch und die Rosmarinnadeln sehr fein und verrührst alle Zutaten für die Glasur.

Viertele die Feigen.

30 Minuten vorher

Lege die Hähnchenteile mit der Hautseite nach oben nebeneinander in eine leicht ausgefettete ofenfeste Form und verteile die Feigen-Viertel dazwischen. Es sollte nichts übereinander liegen!

Bestreiche Fleisch und Feigen großzügig mit der Glasur und schiebe die Form in den vorgeheizten Backofen. Dort bleibt sie die nächsten 25 bis 30 Minuten, bis das Fleisch gar ist.

Kurz vor dem Servieren

Verteile die Hähnchenteile und die Feigen auf Teller und gib etwas von der köstlichen Sauce dazu, die sich beim Backen aus dem Fleischsaft und der heruntergelaufenen Glasur gebildet hat. Dazu passt Reis oder frisches Baguette.