Hähnchen mit Tomatenreis (One Pan Chicken)

One Pot Gerichte hat­ten ja nur eine kurze Blü­te­zeit und sind wie­der aus der Mode gekom­men. Bei mei­nem Hähn­chen mit Toma­ten­reis hat das Kochen in einer Pfanne aber wirk­lich Sinn: mit die­ser Methode wird der Reis über­aus aro­ma­tisch, das Fleisch zart und die Haut knusp­rig. Was will man mehr?

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 Hähn­chen (1,5 bis 1,8 kg)
  • 1 EL Oli­venöl
  • 1 Scha­lotte
  • 2 Knob­lauch­ze­hen
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 200 g Reis
  • 400 g Dosen­to­ma­ten (eine kleine Dose)
  • 400 ml Hüh­ner­brühe
  • 1 Hand­voll Basi­li­kum
  • Salz, Pfef­fer

Zeit

  • 20 Minu­ten für’s Zer­le­gen des Hähn­chens
  • 30 Minu­ten Vor­be­rei­tung
  • 40 Minu­ten im Back­ofen

Zubehör

  • Für den Back­ofen geeig­nete Pfanne mit ca. 30 cm Durch­mes­ser, idea­ler­weise eine Ser­vier­pfanne

Zusammenfassung

  • Hähn­chen zer­le­gen und Teile anbra­ten
  • Gemüse, Hüh­ner­brühe, Reis vor­be­rei­ten
  • Hähn­chen ein­le­gen, im Back­ofen garen
  • Mit Basi­li­kum gar­nie­ren und in der Pfanne ser­vie­ren

Tipp

Statt ein gan­zes Hähn­chen selbst zu zer­le­gen, kannst Du natür­lich auch nur Hähn­chen­schle­gel kau­fen. Ich nehme aber lie­ber einen gan­zen Vogel: dann bekommt jeder sein Lieb­lings­stück.

Zubereitung

1,5 Stunden vor dem Servieren

Heize den Back­ofen auf 200°C vor.

Zer­lege das Hähn­chen: Trenne die Beine ab und zer­lege sie in Ober- und Unter­schen­kel. Trenne das flei­schige Glied von den Flü­geln ab. Löse die Brust aus, aber lass die Haut dran. Löse auch die flei­schi­gen Stü­cke aus dem Rücken aus.

Tipp

Aus den rest­li­chen Tei­len kannst Du eine prima Hüh­ner­brühe kochen. Und wenn Du die Kno­chen nicht abnagst, kön­nen nach dem Essen auch die Kno­chen von Schle­geln und Flü­geln noch aus­ge­kocht wer­den.

70 Minuten vorher

Brate die aus­ge­lös­ten Fleisch­stü­cke von allen Sei­ten an, bis sie gold­braun und knusp­rig sind. Sie sind jetzt noch nicht gar, das kommt spä­ter. Nimm sie aus der Pfanne und stelle sie warm. Damit das Fleisch schön knusp­rig wird, soll­test Du in zwei oder drei Por­tio­nen bra­ten. Jeder Durch­gang dau­ert etwa 10 Minu­ten.

Wäh­rend das Fleisch brut­zelt, schnei­dest Du die Zwie­bel in feine Wür­fel, hackst den Knob­lauch und putzt und wür­felst die Paprika. Dünste alles etwa 5 Minu­ten in dem Hähn­chen­fett an.

45 Minuten vorher

Gib den Reis dazu und lasse ihn kurz mit düns­ten. Rühre die Hüh­ner­brühe und die Dosen­to­ma­ten unter, bringe die Mischung zum Kochen und würze mit Salz und Pfef­fer.

Lege die Hähn­chen­teile mit der knusp­ri­gen Haut­seite nach oben ein. Sie soll­ten unge­fähr zur Hälfte in der Reis-Toma­ten-Mischung ver­sin­ken, aber es sollte keine Flüs­sig­keit auf die Ober­seite kom­men.

Wenn alles wie­der kocht, legst Du den Deckel auf (hilfs­weise kannst Du auch Alu­fo­lie ver­wen­den) und schiebst die Pfanne in den vor­ge­heiz­ten Back­ofen. Kon­trol­liere nach 20 Minu­ten, ob noch genü­gend Flüs­sig­keit vor­han­den ist und gieß bei Bedarf 50 bis 100 ml Was­ser oder Brühe nach. Aber wirk­lich nur, wenn der Reis zu tro­cken ist.

Nach ins­ge­samt 30 Minu­ten im Back­ofen nimmst Du den Deckel ab und lässt das Hähn­chen in Toma­ten­reis noch 10 Minu­ten wei­ter schmo­ren, damit die Haut wie­der knusp­rig wird. Falls sie dann noch lab­be­rig sein sollte, schal­test Du für ein paar Minu­ten den Grill dazu.

Kurz vor dem Servieren

Schneide die Basi­li­kum­blät­ter in feine Strei­fen, streue sie über das fer­tige Gericht und ser­viere in der Pfanne.

Schreibe einen Kommentar