Hähnchenbrust mit schwarzem Knoblauch und Himbeeren

In der ört­li­chen Bio-Bou­tique gab es mal wie­der etwas Beson­de­res: schwar­zen Knob­lauch! Nach­dem ich die süß­lich-wür­zi­gen klei­nen Umami-Bom­ben gekos­tet hatte war mit klar, dass ich das Expe­ri­ment wagen musste.

Zutaten für 4 Portionen

  • 3 getrock­nete Toma­ten
  • 4 Zehen Schwar­zer Knob­lauch
  • 50 g Him­bee­ren (im Som­mer frisch, im Win­ter TK)
  • 2 TL Senf
  • 100 g Zie­gen­frisch­käse
  • 10 bis 12 Schei­ben Bacon
  • 2 Hähn­chen­brüste zu je ca. 300 g
  • 1 TL But­ter

Zeit

  • 45 Minu­ten

Zubehör

Zusammenfassung

  1. Fül­lung zube­rei­ten
  2. Päck­chen packen
  3. Bra­ten

Zubereitung

45 Minuten vor dem Servieren

Nimm die Toma­ten aus dem Öl und lasse sie gut abtrop­fen. Hacke sie in kleine Stü­cke und ver­ar­beite sie zusam­men mit dem Knob­lauch und den Him­bee­ren im Mör­ser zu einer glat­ten Paste.

Gib den Senf und den Zie­gen­käse dazu und mische alles gleich­mä­ßig mit­ein­an­der.

Was ist schwarzer Knoblauch?

  • Schwar­zer Knob­lauch stammt ursprüng­lich aus der süd­ost-asia­ti­schen Küche; in Europa kommt er häu­fig aus Spa­nien. Man lässt fri­schen Knob­lauch meh­rere Wochen in feucht­war­mem Klima fer­men­tie­ren, bis er tief­schwarz gewor­den ist und sei­nen Geschmack total ver­än­dert hat. Er erin­nert an alten Bal­sa­mico-Essig und hat gar nichts zwieb­lig-lau­chi­ges mehr.

30 Minuten vorher

Lege jeweils 5 bis 6 Schei­ben Bacon leicht über­lap­pend neben­ein­an­der.

Bestrei­che eine Hüh­ner­brust mit der Hälfte der Paste und lege sie mit­tig auf den Bacon. Schlage die Enden über, so dass die Hüh­ner­brust rundum in Bacon ein­ge­packt ist. Ver­fahre mit der zwei­ten Hüh­ner­brust genauso.

20 Minuten vorher

Schäume 1 TL But­ter in einer gro­ßen beschich­te­ten Pfanne auf, lege die Hüh­ner­brust­päck­chen mit der über­lap­pen­den Seite nach unten hin­ein und brate sie bei mitt­le­rer bis gerin­ger Hitze 10 Minu­ten.

Wende die Päck­chen und brate sie von der ande­ren Seite noch ein­mal 10 Minu­ten.

Nimm die Hüh­ner­brust-Päck­chen aus der Pfanne und schneide sie mit einem schar­fen Mes­ser in Schei­ben.

Tipp

  • Statt Hüh­ner­brust kannst Du auch Schwei­ne­lende neh­men. Schneide längs eine Tasche hin­ein, die Du mit der Fül­lung bestreichst.

Dazu habe ich einen bun­ten Salat mit Toma­ten, Paprika, einem nicht allzu sau­ren Dres­sing und noch ein paar Him­bee­ren ser­viert.

Schreibe einen Kommentar