Im Ofen geschmorte Lammschulter

Lammschulter ist ein weniger begehrtes und deshalb günstigeres Stück Fleisch, dabei mindestens genauso wohlschmeckend wie die Lammkeule – manche finden sogar, dass Schulter besser schmeckt.

Du kannst Lammschulter mit Tomate und anderen Gemüsen stundenlang im Ofen schmoren. Oder Du kannst dieses Rezept nachkochen und in erstaunlichen 45 Minuten ein saftiges, von aromatischen Kräutern durchzogenes Stück Fleisch produzieren, für dass ich jedes Steak stehen lasse.

Zutaten

Für 4 Portionen

  • 600 bis 800 g Lammschulter ohne Knochen (ein großes oder zwei kleine Stücke)
  • 1 bis 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Rosmarin-Nadeln
  • abgeriebene Schale einer Zitrone
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Olivenöl zum Anbraten

Du brauchst

  • eine Pfanne
  • eine feuerfeste Form
  • einen Backofen

Zeit

  • 60 Minuten, davon ist die meiste Zeit Warterei, in der Du etwas anderes tun kannst

Zubereitung

60 Minuten vor dem Servieren

Heize den Backofen auf 180 °C vor.

Nimm das Fleisch aus dem Kühlschrank, entferne eventuell vorhandenes Fett und Sehnen. Lass‘ das Fleisch Zimmertemperatur annehmen, während Du den Knoblauch und Rosmarin fein hackst und die Zitronenschale abreibst.

Lammschulter

Vermische den gehackten Knoblauch, Rosmarin und die Zitronenschale mit 1 bis 2 TL Salz und ungefähr ½ TL frisch gemahlenem Pfeffer. Reibe das Fleisch von allen Seiten mit der Gewürzmischung ein.

45 Minuten vorher

Erhitze 1 bis 3 EL Olivenöl in einer ausreichend großen Pfanne. Es sollte nicht zu heiß sein, damit nachher der Knoblauch nicht anbrennt – Stufe 6 dürfte die richtige Einstellung sein (bei einer 12er Skala). Lege das Fleisch hinein und lass es in 5 bis 7 Minuten von einer Seite anbräunen. Drehe es um und brate auch die andere Seite in der gleichen Zeit an.

30 Minuten vorher

Wenn Du eine geeignete Pfanne hast, kannst Du sie jetzt in den vorgeheizten Backofen stellen. Wenn nicht, nimmst Du das Fleisch aus der Pfanne und stellst es in einer ofenfesten Form in den Backofen. Da bleibt es die nächsten 20 Minuten.

10 Minuten vorher

Lammschulter

Nach 20 Minuten im Backofen ist das Fleisch innen gerade so heiß geworden, dass gar ist, aber die Fasern sich nicht zusammenziehen und der Saft erhalten bleibt. Es ist dann rosa. Ofen ausschalten und das Fleisch 5 Minuten ruhen lassen

Wer kein rosa gebratenes Fleisch mag, läßt es 5 bis 10 Minuten länger backen.

Kurz vor dem Servieren

Nimm das Fleisch aus dem Ofen, schneide es in portionsgerechte Scheiben und serviere mit etwas Mangold und Röstkartoffen oder einer anderen Beilage.

Variationen

Der Trick bei diesem Rezept ist, dass Du das Fleisch anbrätst und dann im Ofen gerade so heiß werden lässt, dass es gar wird, ohne zäh zu werden. Weniger wichtig ist die Gewürzmischung, die Du nach Belieben variieren kannst. Sehr lecker ist z.B. auch eine Mischung aus Knoblauch, Thymian und Lavendel. Mehr als zwei Kräuter würde ich nicht nehmen.

Quelle

Das Rezept ist inspieriert von Hans Gerlachs überaus empfehlenswerten Buch »Kochen (fast) ohne Rezept«.

2 Gedanken zu “Im Ofen geschmorte Lammschulter”

  1. habe das Rezept heute getestet, und mich sehr genau an die Angaben gehalten, aber leider war das Resultat nicht 100 %. Das Fleisch war teilweise wie erwartet, aber am Rand sehr zäh. Es gab viel Sehnen und Flachsen.
    Das nächste Mal lieber wieder Keule

Schreibe einen Kommentar