Japanische Würzsauce (Mentsuyu)

Das Schöne an der japa­ni­schen Küche ist, dass sie so ein­fach ist. Es wer­den nur wenige Zuta­ten ver­wen­det, die Du heut­zu­tage in fast jedem Asia-Markt kau­fen oder auf dem gro­ßen welt­wei­ten Markt­platz bestel­len kannst. Diese wer­den in unend­lich vie­len Vari­an­ten mit­ein­an­der kom­bi­niert und haben vor allem einen Zweck: den Eigen­ge­schmack der Haupt­speise zu stüt­zen.

Eine wür­zige Sauce, die Du zu unglaub­lich vie­len Gerich­ten rei­chen kannst, ist leicht selbst gemacht.

Zutaten für ½ Liter

  • 200 ml japa­ni­sche Soja­sauce (Shoyu)
  • 100 ml Mirin
  • 3 EL extra­fei­ner Zucker
  • 200 ml Was­ser
  • 20 g getrock­nete Fisch­flo­cken (Katsuo­bu­shi)

Zeit

  • 10 Minu­ten
  • plus Zeit zum Abküh­len

Zubereitung

Die Zube­rei­tung für diese Sauce ist denk­bar ein­fach: Alles mit­ein­an­der ver­mi­schen, auf­ko­chen, 3 Minu­ten köcheln las­sen. Absei­hen, abküh­len las­sen. Fer­tig.

Tipp

Wenn Du keine Fisch­flo­cken bekommst, kannst Du die Hälfte des Was­sers durch Fisch­fond erset­zen.

Die Ment­s­uyu kann man zu allem mög­li­chen rei­chen, z.B. zu kal­ten Soba-Nudeln, oder auch für die hier schon ein­mal beschrie­be­nen Steakhap­pen mit Kräu­tern und Radies­chen ver­wen­den. Meist wird sie noch mit fein geschnit­te­nen Früh­lings­zwie­beln, gerie­be­nem Ing­wer, Ret­tich oder Ähn­li­chem ergänzt.

Und wenn Du die Ment­s­uyu nicht auf­brauchst: in einem sau­be­ren, fest ver­schlos­se­nen Gläs­chen hält sie sich ein paar Wochen im Kühl­schrank.

Quelle

Das Rezept stammt aus dem sehr emp­feh­lens­wer­ten Buch »Har­u­mis japa­ni­sche Küche: Klas­sisch – ein­falls­reich – ein­fach zuzu­be­rei­ten«. Der Unter­ti­tel ist aller­dings leicht irre­füh­rend: »klas­sisch« japa­nisch sind die wenigs­ten Rezepte; man könnte sie eher als krea­tive japa­ni­sche All­tags­kü­che bezeich­nen. Womit der letzte Teil des Titels wie­der stimmt: wenn man erst ein­mal die Zuta­ten bei­sam­men hat, sind die Gerichte meist recht ein­fach zuzu­be­rei­ten.

Schreibe einen Kommentar