Joghurt-Zitronen-Creme

Dessert ist oft eine undankbare Sache. Man steht stundenlang in der Küche und ziseliert Süßkram in Form, der dann entweder mit einem »boah, ich bin so satt, ich schaff‘ keinen Nachtisch mehr« oder auch einer kultivierteren Äußerung mehr oder minder höflich abgelehnt wird. Oder er ist innerhalb weniger Minuten weggefuttert. Auf keinen Fall wird er gebührend gewürdigt.

Das wird Dir mit dieser Creme nicht passieren. Sie ist leicht und fruchtig, zitronig und doch nicht sauer und passt immer noch ‚rein.

Übrigens ist es fast egal, ob Du nur ein paar Freunde beglücken willst oder eine Riesenschüssel für die Party zusammenrührst – niemand wird ahnen, dass Du nur ein paar Minuten in der Küche gestanden hast. Du musst nur ein wenig planen und viel Geduld haben, denn sie braucht einige Stunden bis sie im Kühlschrank fest geworden ist.

Zutaten für 6 Portionen

  • 4 Blatt Gelatine
  • 1 Zitrone (Schale und Saft)
  • 100 g Zucker
  • 500 g Joghurt
  • 250 g Schlagsahne

Zeit

  • Die Creme ist in 15 Minuten zusammengerührt, muss dann ungefähr eine Viertelstunde ruhen und anschließend für 3 bis 4 Stunden in den Kühlschrank.

Tipp

Du brauchst zwei Rührschüsseln – eine für die Creme und eine für die Sahne.

Zubereitung

Weiche die Gelatine in kaltem Wasser ungefähr 10 Minuten ein.

Reibe die Zitronenschale ab, schneide sie erst dann durch und presse sie aus.

Zitronenschale gerieben

Verrühre den Zucker mit den Joghurt, bis er sich aufgelöst hat. Mische die Zitronenschale unter.

Drücke die Gelatine gut aus. Erwärme den Zitronensaft vorsichtig (er sollte sich gerade warm anfühlen) und löse die Gelatine darin vollständig auf. Rühre ihn schnell unter das Joghurt. Du musst schnell und am besten mit einem Schneebesen oder einem elektrischen Quirl arbeiten, damit es später keine Klümpchen gibt.

Stelle die Mischung in den Kühlschrank. Nach ungefähr 5 bis 10 Minuten fängt sie an, fest zu werden.

Schlage jetzt die Sahne steif und hebe sie unter die Joghurt-Mischung.

Lass‘ die Creme im Kühlschrank in 3 bis 4 Stunden vollständig fest werden. Sie hält sich auch gut bis zum nächsten Tag.

Zum Servieren stichst du mit einem Esslöffel Nocken ab und dekorierst sie hübsch auf einem Desserteller. Oder Du füllst sie gleich in Portionsschälchen und lässt sie darin fest werden.

Tipp

Die Creme muss relativ fest sein, damit Du Nocken abstechen kannst. Wenn Du sie in Portionsschälchen oder -gläsern servierst, reichen auch drei Blatt Gelatine.

Variationen

Wenn Du’s saurer magst, nimm weniger Zucker. Das Rezept lässt sich auch problemlos vervielfachen, wenn Du ein Dessert für eine Party machen willst. Für mehr als 250 g Sahne brauchst Du allerdings eine ganz schön große Schüssel.

Schreibe einen Kommentar