Johannisbeeren mit Vanilleschaum

Das Schöne am Sommer ist die schier unerschöpfliche Fülle an frischem Obst. Rote Johannisbeeren sind für mich das Sommerobst par excellence: prall, rot und erfrischend sauer.

Eigentlich sollte man sie nur mit ein wenig Zucker bestreuen und sofort essen. Aber weil das hier ja ein Kochblog ist, machen wir einen leckeren Nachtisch daraus. Und weil ich mir gerade einen Sahnespender gekauft habe, gibt es Vanilleschaum zu den Johannisbeeren – man könnte es auch Espuma nennen.

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 Vanilleschote
  • 1/2 l Milch (plus 2 EL zum Anrühren der Stärke)
  • 2 Eier (Größe M)
  • 2 EL Zucker (plus 1 EL für die Johannisbeeren)
  • 30 g Speisestärke
  • 1 Prise Salz
  • 4,5 g gemahlene Gelatine (1/2 Päckchen, oder 2 bis 3 Blätter Blattgelatine)
  • 500 g rote Johannisbeeren

Zeit

  • Die Zubereitung dauert etwa 30 Minuten,
  • danach muss die Masse für 4 Stunden in den Kühlschrank

Du brauchst

Zubereitung

4 1/2 Stunden vor dem Servieren

Schlitze die Vanilleschote auf, kratze das Mark heraus und bringe Schote und Mark mit der Milch zum Kochen. Lass die Milch auf der ausgeschalteten Herdplatte 15 bis 20 Minuten ziehen.

Tipp

Verreibe das Vanillemark mit etwas Zucker, dann verteilt sich’s besser.

Trenne die Eier, verrühre die Eigelbe mit dem Zucker, der Speisestärke und dem Salz. Achte darauf, dass sich eine gleichmäßige Masse ergibt, die keine Klümpchen enthält.

Gieße die Vanillemilch durch ein feines Sieb in einen zweiten Topf und erhitze sie wieder, bis sie leicht köchelt. Schalte die Herdplatte aus und rühre die Eiermasse in die köchelnde Milch – schnell und mit einem Schneebesen, damit das Ei nicht gerinnt. Rühre immer weiter, bis die Masse andickt. Sie darf dabei nicht mehr kochen.

 

Jetzt hast Du schon eine selbstgemachte Vanillesauce.

Streue unter ständigem Weiterrühren die Gelatine ein und löse sie auf.

Tipp

Falls sich doch Klümpchen gebildet haben: Streiche die Masse noch einmal durch ein feines Sieb.

Lass die Masse abkühlen und schlage sie immer mal wieder mit dem Schneebesen auf, damit sich keine Haut bildet und die Vanillekörnchen gleichmäßig verteilt werden. Wenn sie die zu gelieren beginnt, bist Du erst einmal fertig.

Wenn die Masse ganz erkaltet ist, füllst Du sie in den Sahnespender. Lade ihn mit 2 Kapseln Stickstoff, schüttle und stelle ihn kalt. Nach 30 Minuten solltest Du noch einmal schütteln, danach lässt Du ihn bis zum Servieren im Kühlschrank – mindestens 4 Stunden. Länger ist auch kein Problem: im Sahnespender hält sich’s bis zu drei Tage.

30 Minuten vorher

Streife die Johannisbeeren von den Stängeln und süße sie mit 1 EL Zucker. Zerdrücke ein paar Beeren und lass alles 15 bis 20 Minuten stehen, bis sich ein wenig Saft gebildet hat.

Kurz vor dem Servieren

Nimm den Sahnspender aus dem Kühlschrank, schüttle noch einmal kräftig und schraube eine beliebige Spritztülle auf.

Gib abwechselnd eine Schicht Johannisbeeren und Vanilleschaum in Portionsgläser und serviere sofort.

Schreibe einen Kommentar