Kartoffelsalat aus Ligurien

Bei Kartof­fel­salat kommt einem nicht unbe­d­ingt Ital­ien in den Sinn. Doch ger­ade in den nördlicheren Regio­nen gibt es viele Kartof­fel­gerichte. In Lig­urien wird Kartof­fel­salat mit Kapern zubere­it­et.

Zutaten

  • 600 g kleine fes­tkochende Kartof­feln
  • 4 Schalot­ten
  • 1 Knoblauchze­he
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Dijon­senf
  • 2 EL Weißwei­nes­sig
  • 100 ml Gemüse- oder Hüh­ner­brühe
  • 1 Zitrone (Schale und Saft)
  • 4 EL Schnit­t­lauchröllchen
  • 4 EL glat­te Peter­silie
  • 1 EL Kapern (in Salz ein­gelegt)
  • 8 Oliv­en (schwarz, getrock­net)
  • 4 bis 6 getrock­nete Tomat­en
  • 1 Sardel­len­filet
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz, Pfef­fer

Zeit

  • Zubere­itungszeit: 30 Minuten
  • Wartezeit: 60 Minuten

Zusammenfassung

  • Kartof­feln kochen
  • Mari­nade zubere­it­en
  • Kartof­feln in der Mari­nade ziehen lassen
  • Kräuter­mis­chung vor­bere­it­en
  • Kartof­fel­salat fer­tig­stellen

Zubereitung

90 Minuten vorher

Koche die Kartof­feln in der Schale gar.

Marinade und Kartoffelsalat

Während die Kartof­feln kochen, wür­felst Du die Schalot­ten und den Knoblauch fein und dün­stest bei­des in 2 EL Olivenöl an. Gib Essig, Senf und Gemüse- oder Hüh­ner­brühe dazu und lasse die Mis­chung ein­mal aufkochen. Halte sie auf der aus­geschal­teten Herd­plat­te warm.

Schäle die Zitrone dünn ab und presse den Saft aus. Gib den Saft zur Mari­nade.

Gieße die Kartof­feln ab, lasse sie etwas abdampfen, pelle sie und schnei­de sie in Stücke oder Scheiben. Gib die war­men Kartof­feln in die Mari­nade, ver­mis­che alles vor­sichtig miteinan­der und lasse den Salat min­destens eine Stunde marinieren.

Gremolata zubereiten

Hacke die Zitro­nen­schale, den Schnit­t­lauch und die Peter­silie sehr fein. Hacke die Kapern, die Oliv­en und die getrock­neten Tomat­en grob, ver­mis­che alles miteinan­der und stelle es für später bei­seite.

Kurz vor dem Servieren

Zer­reibe das Sardel­len­filet und gib es mit 6 EL Olivenöl und der Kräuter-Oliven­mis­chung zu den Kartof­feln.

Schmecke mit Salz und Pfef­fer ab und serviere den Kartof­fel­salat sofort.

Der lig­urische Kartof­fel­salat passt gut zu gegrill­tem Fleisch oder Fisch.

Schreibe einen Kommentar