Brunnenkresse

Brunnenkresse (Wasserkresse)

Brun­nen­kres­se ist in Deutsch­land nicht beson­ders häu­fig zu bekom­men und hat des­halb den Ruf, ein wenig »exklu­siv« zu sein. Wenn Du wel­che bekommst, kannst Du also mit wenig Auf­wand viel Ein­druck machen.

Du kannst in fast allen Rezep­ten die eher lang­wei­li­ge Gar­ten­kres­se (die aus dem Papp­kar­ton im Super­markt) durch ihre gla­mou­rö­se­re Schwes­ter erset­zen oder ergän­zen – gleich macht das Rezept optisch viel mehr her. Geschmack­lich ist sie ein wenig mil­der als Gar­ten­kres­se, also nimm‘ ruhig ein paar Blätt­chen mehr.

Umge­kehrt geht’s lei­der nicht: wenn aus­drück­lich Brun­nen­kres­se im Rezept steht, soll­test Du sie auch ver­wen­den, denn dann kommt’s auf die Fein­hei­ten an. Pro­bie­re doch ein­fach mal aus, wie die bei­den Sor­ten im Ver­gleich schmecken.

Lila Brokkoli Violetter Brokkoli

Lila Brokkoli

Neu­lich im Bio­la­den: was sind das denn für lila Pflänz­chen an der Gemü­se­the­ke? Sehen aus wie Brokkoli…

Sind auch Brok­ko­li. Weni­ger bekannt und sel­te­ner zu kau­fen als der grü­ne Brok­ko­li, den es in Plas­tik ver­schweißt an jeder Ecke gibt. Der lila­far­be­ne sieht spek­ta­ku­lär aus. Schmeckt er auch bes­ser? Und behält er sei­ne Far­be beim Kochen?

Lachsforelle Filet

Frischen Fisch liefern lassen

Dass Blogs ihre Unschuld ver­lo­ren haben, dürf­te nie­man­den mehr über­ra­schen. Da wer­den Infor­ma­ti­ons­rei­sen gemacht, Küchen­ge­rä­te getes­tet, Gut­schei­ne ver­lost … Dass die Rei­se vom Mar­ke­ting­ver­band bezahlt, die Küchen­ge­rä­te vom Her­stel­ler zur Ver­fü­gung gestellt wur­den, der Gut­schein vor­her die eige­ne Teil­nah­me an einer coo­len Ver­an­stal­tung ermög­licht hat, spielt für die meist posi­ti­ve Rezen­si­on angeb­lich kei­ne Rol­le, weil man ja nur sei­ne eige­ne Mei­nung wie­der­gibt und selbst­ver­ständ­lich auch Kri­tik üben wür­de. Mit der Beto­nung auf »wür­de«.

Lügen wir uns doch nicht in die Tasche. Dass man zu einer Ver­an­stal­tung ein­ge­la­den wird, weil man von den PR- und Wer­be­agen­tu­ren als ernst zu neh­men­der Mul­ti­pli­ka­tor wahr­ge­nom­men wird, bauch­pin­selt das Ego unge­mein. Das muss­te ich auch mal aus­pro­bie­ren und folg­te einer Ein­la­dung der Fir­ma »Deut­sche See«.

Pastinaken

Pastinaken

Pas­ti­na­ken sehen Peter­si­li­en­wur­zeln zum Ver­wech­seln ähn­lich, schme­cken aber ganz anders. Wann sie Sai­son haben und wie man sie ver­ar­bei­tet, liest Du in dem fol­gen­den Beitrag.

Schwarzwurzeln

Schwarzwurzeln

Schwarz­wur­zeln gehö­ren zu den zu Unrecht ver­ges­se­nen Gemü­sen. Zuge­ge­ben: sie sehen nicht beson­ders hübsch aus und bei ihrer Zube­rei­tung holt man sich leicht Fle­cken an Fin­gern und Kla­mot­ten. Aber wenn Du ein paar Hin­wei­se berück­sich­tigst, ist das kein Pro­blem. Und Du wirst ein köst­li­ches Gemü­se ken­nen gelernt haben, das viel­fäl­tig ver­wen­det wer­den kann.

Wann Schwarz­wur­zeln Sai­son haben, wor­auf Du beim Ein­kauf ach­ten soll­test, und wie sie unfall­frei zube­rei­tet wer­den, liest Du in dem fol­gen­den Beitrag.

Mentsuyu

Japanische Würzsauce (Mentsuyu)

Das Schö­ne an der japa­ni­schen Küche ist, dass sie so ein­fach ist. Es wer­den nur weni­ge Zuta­ten ver­wen­det, die Du heut­zu­ta­ge in fast jedem Asia-Markt kau­fen oder auf dem gro­ßen welt­wei­ten Markt­platz bestel­len kannst. Die­se wer­den in unend­lich vie­len Vari­an­ten mit­ein­an­der kom­bi­niert und haben vor allem einen Zweck: den Eigen­ge­schmack der Haupt­spei­se zu stützen.

Madagascar-Pfeffer Madagaskar-Pfeffer

Madagaskar-Pfeffer

Pfef­fer wird in vie­len Län­dern ange­baut und nach Euro­pa expor­tiert. Mada­gas­kar gehört zu den weni­ger wich­ti­gen Erzeu­ger­län­dern; die wich­tigs­ten sind Viet­nam, Indo­ne­si­en und Indi­en. Trotz­dem hat es der »Madagaskar-Pfeffer« als Beson­der­heit in die Koch­bü­cher geschafft – war­um eigent­lich? Und war­um ist er teu­rer als »nor­ma­ler« Pfef­fer? Schmeckt er wirk­lich anders?

Madagaskar-Pfeffer ist in der Tat etwas Beson­de­res, nicht ein­fach Pfef­fer aus Madagaskar.

Edamame

Was sind Edamame?

Eda­ma­me sind ein japa­ni­scher Snack, der auch zu deut­schem Bier passt.

Chicoree

Chicorée

Ohne inge­nieur­mä­ßig orga­ni­sier­te Land­wirt­schaft gäbe es dies köst­li­chen Knos­pen nicht.