Ricotta Parmesan Petersilie

Ricotta-Parmesan-Creme

Die Ricot­ta-Par­me­san-Creme ist schnell gemacht und passt zu aller­lei geschmor­tem Gemü­se, eig­net sich aber auch als Dipp zu Roh­kost oder als Brot­auf­strich. Ich habe sie zu Pil­zen im Brot­man­tel gemacht.

Pasta Rote Linsen Pancetta

Pasta mit roten Linsen

Der Schwa­be kennt’s als Lin­sen und Spätz­le. Bewoh­ner weni­ger exo­ti­scher Land­stri­che ste­hen der Kom­bi­na­ti­on von Nudeln und Lin­sen erst ein­mal skep­tisch gegen­über.

Noch wei­ter süd­lich, im Süden Ita­li­ens, sind Pas­ta e len­ti­c­chie das Arme-Leu­te-Essen schlecht­hin: Lin­sen sind bil­lig und nahr­haft, Pas­ta hat man sowie­so im Haus und Toma­ten im Gar­ten.

Matjes Hausmacher Art

Matjes mit Pellkartoffeln und Dressing Hausmacher Art

Im Früh­som­mer gibt es neue Mat­jes und neue Kar­tof­feln. Dazu mache ich ein Haus­ma­cher-Dres­sing (das eigent­lich schon fast ein Salat ist) aus Gur­ken, Äpfeln und sau­er Sah­ne.

Jetzt noch ein küh­les Bier und der Fei­er­abend kann begin­nen.

Pasta alla Norma

Pasta alla Norma

Wenn wir in die­sen selt­sa­men Zei­ten schon nicht rei­sen kön­nen, holen wir uns Ita­li­en eben in die Küche. Pas­ta alla Nor­ma ist ein sizi­lia­ni­sches Gericht, des­sen Ent­ste­hungs­my­thos ich hier nicht wie­der­ho­len möch­te – zu unwahr­schein­lich erscheint mir die Vor­stel­lung, dass aus­ge­rech­net die­se rus­ti­ka­le Auber­gi­nen-Toma­ten­sauce zu Ehren einer Bel­li­ni-Oper erfun­den wor­den sei.

Lachs auf Spitzkohl

Lachs aus dem Ofen auf Spitzkohl und Speck

Spitz­kohl ist der aro­ma­ti­sche­re und „fei­ne­re“ Ver­wand­te des Weiß­kohls. Er passt ganz wun­der­bar zu sanft gegar­tem Lachs. Knusp­ri­ger Speck run­det alles ab.

Ananas-Gurken-Salat

Ananas-Gurkensalat

Ein Ana­nas-Gur­ken­sa­lat passt eigent­lich immer: als leich­te fruch­ti­ge Vor­spei­se, als Bei­la­ge zu Gebra­te­nem oder Gegrill­tem, mit etwas Reis als som­mer­li­ches Abend­essen oder als Gegen­pol nach all dem fet­ten weih­nacht­li­chen Essen.

Rindfleisch Scharf Chongqing

Scharfes Rindfleisch Chongqing-Art

Chi­ne­si­sches Essen kommt bei uns nicht so häu­fig auf den Tisch, aber die­ses schar­fe Rind­fleisch woll­te ich wegen der schier unbe­greif­li­chen Men­ge an Chi­li ein­mal aus­pro­bie­ren.