Kerbelknollen, Erdmaronen

Als ich neulich über den Markt stromerte, auf der Suche nach Inspi­ra­tion für eine veg­e­tarische Vor­speise, fie­len mir kleine unschein­bare Knollen auf. Sie sahen aus wie zu klein ger­atene Top­inam­bur oder Pasti­naken, aber auf dem Schild stand “Ker­bel­knollen”. Meine Neugierde war geweckt.

Von Ker­bel­knollen hat­te ich noch nie gehört. Lei­der kon­nte auch die Gemüse­händ­lerin nicht aus eigen­er Erfahrung beschreiben, wie sie schmeck­en, aber sie habe sich sagen lassen, dass Ker­bel­knollen wie Kas­tanien schmeck­en wür­den. Daher auch der Name Erd­marone.

Also kaufte ich eine Hand­voll und machte mich auf die Suche nach einem Rezept. Offen­sichtlich zählen Ker­bel­knollen in Deutsch­land nicht zu den Topsellern, so dass auch nur wenige Rezepte zu find­en waren. Ich habe ein wenig herum­ex­per­i­men­tiert und für mich fest­gestellt, dass Dün­sten in But­ter den tat­säch­lich inten­siv­en Kas­taniengeschmack der Ker­bel­knollen am besten zur Gel­tung bringt.

Ich kön­nte mir auch vorstellen, dass die Suppe, die ich auf der PR-Seite des Lan­des Baden-Würt­tem­berg gefun­den habe, sehr leck­er ist. Lei­der hat mein Vor­rat dafür nicht mehr gere­icht …

Ker­bel­knollen sind eine tolle Ent­deck­ung!

Geschmack

  • Inten­siv­er Kas­taniengeschmack. Auch die Kon­sis­tenz erin­nert an geröstete Kas­tanien.

Zubereitung

  • Ker­bel­knollen müssen geschält oder sehr gründlich abge­bürstet wer­den.
  • Mir schmeck­en sie am besten in But­ter und etwas Gemüse­brühe gedün­stet und mit etwas Parme­san bestreut, aber auch Brat­en oder Kochen ist möglich. Je nach Größe wer­den Ker­bel­knollen in 10 bis 15 Minuten gar.
Kerbelwurzel Kerbelknolle

Saison

  • Novem­ber bis März. Die Ker­bel­knollen wer­den im Juli geern­tet und müssen dann noch einige Monate in feuchtem kühlen Sand gelagert wer­den.

Herkunft

  • Die Ker­bel­knolle wächst fast über­all in Europa, wo es nicht zu trock­en ist. Du hast also gute Chan­cen, welche aus Dein­er Region zu bekom­men — wenn es über­haupt welche gibt.

Wo kaufen

  • Ker­bel­knollen habe ich auf dem Markt und bei meinem Lieblings-Gemüse­händler gefun­den. Im Super­markt sind sie mir noch nie begeg­net.

Schreibe einen Kommentar