Kerbelknollen, Erdmaronen

Als ich neu­lich über den Markt strom­erte, auf der Suche nach Inspi­ra­tion für eine vege­ta­ri­sche Vor­speise, fie­len mir kleine unschein­bare Knol­len auf. Sie sahen aus wie zu klein gera­tene Topinam­bur oder Pas­ti­na­ken, aber auf dem Schild stand „Ker­bel­knol­len“. Meine Neu­gierde war geweckt.

Von Ker­bel­knol­len hatte ich noch nie gehört. Lei­der konnte auch die Gemü­se­händ­le­rin nicht aus eige­ner Erfah­rung beschrei­ben, wie sie schme­cken, aber sie habe sich sagen las­sen, dass Ker­bel­knol­len wie Kas­ta­nien schme­cken wür­den. Daher auch der Name Erdmarone.

Also kaufte ich eine Hand­voll und machte mich auf die Suche nach einem Rezept. Offen­sicht­lich zäh­len Ker­bel­knol­len in Deutsch­land nicht zu den Top­sel­lern, so dass auch nur wenige Rezepte zu fin­den waren. Ich habe ein wenig her­um­ex­pe­ri­men­tiert und für mich fest­ge­stellt, dass Düns­ten in But­ter den tat­säch­lich inten­si­ven Kas­ta­ni­en­ge­schmack der Ker­bel­knol­len am bes­ten zur Gel­tung bringt.

Ich könnte mir auch vor­stel­len, dass die Suppe, die ich auf der PR-Seite des Lan­des Baden-Würt­tem­berg gefun­den habe, sehr lecker ist. Lei­der hat mein Vor­rat dafür nicht mehr gereicht …

Ker­bel­knol­len sind eine tolle Entdeckung!

Geschmack

  • Inten­si­ver Kas­ta­ni­en­ge­schmack. Auch die Kon­sis­tenz erin­nert an gerös­tete Kastanien.

Zubereitung

  • Ker­bel­knol­len müs­sen geschält oder sehr gründ­lich abge­bürs­tet werden.
  • Mir schme­cken sie am bes­ten in But­ter und etwas Gemü­se­brühe gedüns­tet und mit etwas Par­me­san bestreut, aber auch Bra­ten oder Kochen ist mög­lich. Je nach Größe wer­den Ker­bel­knol­len in 10 bis 15 Minu­ten gar.
Kerbelwurzel Kerbelknolle

Saison

  • Novem­ber bis März. Die Ker­bel­knol­len wer­den im Juli geern­tet und müs­sen dann noch einige Monate in feuch­tem küh­len Sand gela­gert werden.

Herkunft

  • Die Ker­bel­knolle wächst fast über­all in Europa, wo es nicht zu tro­cken ist. Du hast also gute Chan­cen, wel­che aus Dei­ner Region zu bekom­men – wenn es über­haupt wel­che gibt.

Wo kaufen

  • Ker­bel­knol­len habe ich auf dem Markt und bei mei­nem Lieb­lings-Gemü­se­händ­ler gefun­den. Im Super­markt sind sie mir noch nie begegnet.

Schreibe einen Kommentar