Knusprig panierte Zucchini

Nach­dem ich neu­lich, ange­regt durch The Kitchn, mit gro­ßer Begeis­te­rung panier­ten Spar­gel gemacht und geges­sen habe, bin ich ein gro­ßer Fan von knusp­rig panier­tem Gemüse. Heute gibt’s eine Vari­ante der Panade mit gerie­be­nem Par­me­san und Polenta und ein ande­res Gemüse: panierte Zuc­chini-Sticks. Eine prima Vor­speise oder Appe­tit­häpp­chen, aber auch als Bei­lage zu Fleisch geeig­net.

Die­ser Arti­kel beinhal­tet Wer­bung.

Zutaten für 4 Portionen

  • 2 Zuc­chini (zusam­men ca. 500 bis 600 g)
  • 50 g Par­me­san
  • 80 g Cas­hew-Nüsse
  • 1 Bund Peter­si­lie
  • ½ Knob­lauch­zehe
  • ½ TL Chili-Flo­cken
  • 70 g Polenta
  • 1 Ei (Größe L)
  • 3 EL Oli­venöl
  • Salz

Zeit

  • 45 Minu­ten
  • davon 20 Minu­ten Arbeit
  • und 20 bis 25 Minu­ten Back­zeit

Zusammenfassung

  • Zuc­chini in Stifte schnei­den
  • Panade vor­be­rei­ten
  • Zuc­chini panie­ren
  • Knusp­rig backen

Tipp

Das übrig geblie­bene Eigelb kannst Du zu Mayo­naise ver­ar­bei­ten.

Zubereitung

45 Minuten vor dem Servieren

Heize den Back­ofen auf 220°C vor.

Schneide die Zuc­chini in unge­fähr 1 cm dicke und 5 cm lange Stifte. Lass‘ sie auf einem Küchen­tuch ein biss­chen trock­nen – dann haf­tet spä­ter die Panade bes­ser.

Bereite die Panade vor: Reibe den Par­me­san fein, hacke die Cas­hew-Nüsse, die Peter­si­li­en­blät­ter und die halbe Knob­lauch­zehe sehr fein und ver­mi­sche alles mit den Chili-Flo­cken, einem TL Salz und der Polenta zu einer krü­me­li­gen hell­grü­nen Panade.

Tipp

Bei der Panade kommt es dar­auf an, dass alle Zuta­ten gleich fein sind und eine brö­se­lige homo­gene Masse ent­steht. Am bes­ten gelingt das mit einer Küchen­ma­schine oder einem Stab­mi­xer mit vie­lem Zube­hör, wie z.B. dem Bosch Maxo­Mixx *.

Lege ein Back­blech mit Back­pa­pier aus und bepin­sele es mit 1 EL Oli­venöl.

Trenne Eigelb und Eiweiss und ver­quirle das Eiweiss zu einem leich­ten Schaum. Zum Schluss schlägst Du noch 1 EL Oli­venöl ein.
Eiweiss verquirlen

Wälze die Zuc­chini-Stifte zuerst in dem ver­quirl­ten Eiweiss und dann in der Panade. Lege die panier­ten Zuc­chini-Stife eng neben­ein­an­der auf das Back­blech. Sie soll­ten sich aber nicht berüh­ren, damit sie nicht zusam­men­ba­cken. Besprenkle sie mit dem letz­ten EL Oli­venöl.

Panierte Zucchini

25 Minuten vorher

Schiebe das Back­blech mit den panier­ten Zuc­chini in den vor­ge­heiz­ten Ofen und backe sie 20 bis 25 Minu­ten, bis die Zuc­chini gar und die Panade knusp­rig ist. Nach der Hälfte der Zeit soll­test Du die Sticks wen­den, damit sie gleich­mä­ßig braun wer­den.

Servieren

Bestreue die Zuc­chini mit etwas gro­bem Salz, richte sie auf einem fla­chen Tel­ler an und ser­viere sie heiß.

Wer­be­hin­weis
*) Die­ser Arti­kel ent­hält einen bezahl­ten Link auf einen Stab­mi­xer von Bosch. Auf den Inhalt des Arti­kels wurde kein Ein­fluss genom­men.

2 Gedanken zu „Knusprig panierte Zucchini“

    • Hallo Andrea,
      hier ist natür­lich die unge­kochte Polenta gemeint (eine Art Mais­gries, wie Du rich­tig bemerkt hast).
      Schöne Grüße
      Tho­mas

      Antworten

Schreibe einen Kommentar