Knusprige Kohlrabi-Sticks mit selbstgemachter Mayonnaise

Von Mai bis Sep­tem­ber, bei war­mem Früh­lings­wet­ter auch schon ab April, gibt es hei­mi­sche Kohl­ra­bi zu kau­fen. Das Lieb­lings­ge­mü­se der Deut­schen (angeb­lich wird nir­gend­wo auf der Welt so viel Kohl­ra­bi ver­zehrt wie in Deutsch­land) lässt sich viel­fäl­tig verarbeiten.

Beson­ders gut kommt der zar­te Geschmack mit einer leich­ten Pana­de aus Pan­ko zu Gel­tung. Dazu eine selbst­ge­mach­te Mayon­nai­se … was kann es Bes­se­res geben?

Zutaten für 4 Portionen

Zeit

  • 45 Minu­ten
  • Plus 20 Minu­ten für die Mayonnaise
  • Den­ke dar­an, die Zuta­ten für die Mayon­nai­se ein paar Stun­den vor­her aus dem Kühl­schrank zu nehmen!

Zusammenfassung

  • Mayon­nai­se zube­rei­ten, kalt stellen
  • Back­ofen auf 200 Grad vorheizen
  • Kohl­ra­bi put­zen, in Stif­te schnei­den, blan­chie­ren und panieren
  • Kohl­ra­bi 20 Minu­ten backen

Zubereitung

So rich­tig lecker sind die Kohl­ra­bi-Sticks mit selbst­ge­mach­ter Mayo. Die­se soll­te fer­tig sein, bevor Du mit den Kohl­ra­bi beginnst. 

Selbstgemachte Mayonnaise

  • Nimm alle Zuta­ten für die Mayon­nai­se min­des­tens drei Stun­den vor­her aus dem Kühl­schrank. Für das Gelin­gen ist es unbe­dingt erfor­der­lich, dass alle Zuta­ten Zim­mer­tem­pe­ra­tur haben.
  • Berei­te die Mayon­nai­se zu, wie ich es beschrie­ben habe und stel­le sie bis zur Ver­wen­dung wie­der in den Kühlschrank.
  • Ver­wen­de das Eiweiß zum Panie­ren der Kohlrabi-Sticks.
  • Ich mache immer 250 g Mayo, damit sich der Auf­wand lohnt. Sie hält sich in einem ver­schlos­se­nen Glas zwei bis drei Tage im Kühlschrank.

45 Minuten vor dem Servieren

Hei­ze den Back­ofen auf 200 Grad vor. Lege ein Back­blech mit Back­pa­pier aus.

Schä­le die Kohl­ra­bi und schnei­de sie in knapp 1 cm dicke Stifte.

Brin­ge einen Topf mit leicht gesal­ze­nem Was­ser zum Kochen und gare die Kohl­ra­bi-Sticks dar­in 2 Minu­ten. Gie­ße sie ab und las­se sie voll­stän­dig abdamp­fen. Tup­fe sie mit einem Küchen­tuch tro­cken, damit die Pana­de haf­ten bleibt.

Wäh­rend die Kohl­ra­bi abküh­len, schlägst Du das Eiweiß von zwei Eiern schaumig.

Stel­le eine fla­che Schüs­sel mit Mehl bereit, das Du mit 1 TL Salz und etwas Pfef­fer würzt.

Stel­le eine wei­te­re fla­che Schüs­sel mit einer Mischung aus Pan­ko und Panier­mehl bereit.

Wenn die Kohl­ra­bi nur noch lau­warm sind, ver­mischst Du sie zunächst mit dem Mehl, dann mit dem Eiweiß und zum Schluss mit der Panko-Paniermehl-Mischung.

25 Minuten vorher

Brei­te die panier­ten Kohl­ra­bi-Sticks neben­ein­an­der auf dem Back­blech aus und beträuf­le sie mit etwas Öl. Backe sie etwa 20 Minu­ten im vor­ge­heiz­ten Back­ofen (zwei­te Schie­ne von oben), bis sie appe­tit­lich gold­braun gewor­den sind. Dre­he sie nach der Hälf­te der Zeit ein­mal um.

Tipp

  • Pan­ko haf­tet nicht gut. Streue lose Flo­cken ein­fach über die Kohl­ra­bi-Stif­te und backe sie mit.

Servieren

Ver­tei­le die Kohl­ra­bi-Sticks auf vor­ge­wärm­te Tel­ler. Gar­nie­re sie mit dem her­un­ter­ge­brö­sel­ten Pan­ko. Rich­te die Mayon­nai­se dazu in klei­nen Schäl­chen an.

Schreibe einen Kommentar