Koriandersalat mit geräuchertem Tofu

Vor einiger Zeit habe ich bei einem Besuch im China-Restaurant einen super-leckeren Salat aus frischem Koriander und geräucherten Tofu gegessen. Rezepte dazu waren schnell gefunden, aber geräucherter Tofu war nicht so einfach zu aufzutreiben.

Als ich ihn dann vor kurzem in der Kühltheke des örtlichen Supermarktes entdeckte, wanderte sofort ein Päckchen in dem Einkaufswagen, um diese Leckerei endlich einmal selber auszuprobieren.

Zutaten für 4 Portionen

  • 500 g geräucherter Tofu
  • 
2 kleine rote Chilischoten
  • 
2 Frühlingszwiebeln
  • 
1 großes Bund frischer Koriander

Für die Salatsauce:

  • 
4 EL Sojasauce
  • 2 EL Weißweinessig oder Reisessig
  • 8 EL süßer chinesischer Essig (ersatzweise heller Balsamico oder Mirin)
  • 
4 EL Sesamöl
  • etwas Salz & Pfeffer

Zeit

  • 30 Minuten

Zubereitung

Zupfe den Koriander und lege ihn für später beiseite. Anschließend schneidest Du die Frühlingszwiebeln in feine Ringe und gibst die Ringe in eine kleine Schlüssel mit kaltem Wasser.

Nun schneidest Du den Tofu in dünne Streifen und gibst ihn in eine Schlüssel, die groß genug ist, dass der Koriander später noch mit hinein passt. Halbiere die Chilischoten längs mit einem Messer und entferne die Kerngehäuse. Schneide sie dann in kleine Würfel und gib’ sie zu dem Tofu. Rühre aus Sojasauce, Essig, süßem Essig und Sesamöl die Salatsauce zusammen. Vermische sie mit dem Tofu und lass’ das ganze ein wenig ziehen.

Tipp

Du kannst den Tofu mit der Salatsauce auch über Nacht ziehen lassen. Bereite dann den Koriander und die Frühlingszwiebeln erst kurz vor dem Servieren frisch vor.

Kurz vor dem Servieren

Gieß’ die Frühlingszwiebeln ab und lass’ sie abtropfen. Anschließend hebst Du sie zusammen mit dem Koriander unter den Tofu. Abschmecken mit Salz und Pfeffer – und fertig ist der Salat.

Schreibe einen Kommentar