Kräuterquark mit Schnittlauchblüten

Schnittlauchblüten kann man essen! Sie haben ein besonders würziges, leicht süßes Aroma und machen sich ganz wunderbar in einem Kräuterquark mit Kartoffeln.

Im Kurzurlaub Ende Mai wurden wir erfreulicherweise von sonnig-warmem Wetter überrascht. Leider hat zuhause der Kräuterkasten unter der Wärme ein wenig gelitten, da wir niemanden zum Gießen besorgt hatten. Zum Ausgleich blühte der Schnittlauch wunderbar rosa-lila. Ein Fest für Bienen und Hummeln und schließlich auch für den menschlichen Gaumen. Für Schnittlauchblüten-Öl oder -Essig hat die Menge leider nicht gereicht, aber zusammen mit den anderen (Balkon-)Gartenkräutern gab’s einen leckeren Kräuterquark.

Zutaten für 4 Portionen

  • 800 bis 1000 g Kartoffeln
  • 500 g Quark
  • eine große Handvoll gemischte Gartenkräuter (z.B. Petersilie, Kerbel, Schnittlauch …)
  • 8 bis 10 Schnittlauchblüten
  • 3 bis 4 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zeit

  • 35 bis 45 Minuten, je nach Dicke der Kartoffeln

Zusammenfassung

  • Kartoffeln kochen
  • Kräuter hacken und Quark zubereiten
  • Mit Schnittlauchblüten garnieren

Schnittlauchblüten

Schnittlauchblüten sind essbar! Sie haben ein besonderes würziges, leicht süßes Aroma und machen auch farblich was her. Die Stängel sind holzig und sollten nicht verwendet werden.

Zubereitung

45 Minuten vor dem Servieren

Bürste die Kartoffeln ab und setze sie mit kaltem Wasser zum Kochen auf. Reduziere die Hitze und lass sie kochen, bis sie gar sind.

Tipp

Ich gehe hier von richtig dicken Kartoffeln aus, wie Du sie im Steakhaus als „Ofenkartoffel“ serviert bekommst. Kleinere Kartoffeln brauchen weniger Kochzeit. Insgesamt verringert sich die Zubereitungszeit dadurch aber nur unwesentlich – unterschätze nicht die Zeit für’s Putzen und Hacken der Kräuter.

35 Minuten vorher

Putze die Kräuter und hacke sie fein. Den Schnittlauch solltest Du nicht zusammen mit den anderen Kräutern hacken, sondern mit einer Schere oder einem scharfen Messer in Röllchen schneiden.

Zupfe die Blütenblätter aus den Schnittlauchblüten und lege einige für die Deko zur Seite.

Vermische die gehackten Kräuter und den größten Teil der Schnittlauchblüten mit dem Quark, schmecke mit Olivenöl, Salz und Pfeffer ab.

Fetter oder magerer Quark?

Ich bevorzuge Quark mit 40% Fett, weil er einfach besser schmeckt. Du kannst aber auch Magerquark verwenden.

Kurz vor dem Servieren

Wenn die Kartoffeln gar sind, verteilst Du den Kräuterquark auf Teller, richtest die Kartoffeln darauf an und garnierst mit ein paar Blütenblättern.