Kürbis mit schwarzem Reis und Sesam-Mandarinen-Sauce

Die Sesam-Man­da­ri­nen-Sau­ce gibt dem Kür­bis eine ange­nehm fri­sche Note. Schwar­zer Reis ist ein Muss: nicht nur, weil das ein­fach zube­rei­te­te Rezept damit ein wah­rer Augen­fän­ger wird. Son­dern auch weil man bei aller war­men Weich­heit des Kür­bis auch was zum Bei­ßen braucht.

Zutaten für 4 Portionen

  • 200g schwar­zer Reis, z.B. Venere
  • 800 bis 1000 g Kür­bis (z.B. ein mit­tel­gro­ßer Hokkaido
  • etwas neu­tra­les Pflanzenöl
  • 2 Knob­lauch­ze­hen
  • 1 klei­ne Chili
  • 4 EL Sesampaste
  • 2 TL Ahornsirup
  • 2 TL Apfelessig
  • 125 ml Mandarinensaft
  • 2 bis 3 Trop­fen Mandarinen-Öl
  • ½ TL frisch gerie­be­ner Ingwer
  • 1 EL Petersilie
  • Cayenne­pfef­fer, Salz

Zeit

  • 45 Minu­ten
  • davon 20 bis 30 Minu­ten aktiv

Zusammenfassung

  • Reis kochen
  • Kür­bis in Spal­ten schnei­den, im Back­ofen garen
  • Sesam-Man­da­ri­nen-Sau­ce zubereiten

Tipp

Wenn Du kannst, besor­ge japa­ni­sche Sesam­pas­te. Die ist aro­ma­ti­scher als Tahi­ni und weni­ger bitter.

Zubereitung

45 Minuten vor dem Servieren

Set­ze den Reis mit reich­lich leicht gesal­ze­nem Was­ser auf, brin­ge ihn zum Kochen und las­se ihn bei mitt­le­rer Hit­ze unge­fähr 30 Minu­ten köcheln, bis er gar ist.

Bissfest

Schwar­zer Reis braucht län­ger als nor­ma­ler, weil er nicht geschält ist. Er bleibt rela­tiv lan­ge biss­fest und schmeckt ange­nehm nus­sig. Wei­ßer oder Voll­korn­reis ist kein Ersatz – weder farb­lich noch geschmacklich.

Hei­ze den Back­ofen auf 200°C vor.

Wasche den Kür­bis, hal­bie­re ihn und krat­ze mit einem Löf­fel die Ker­ne her­aus. Schnei­de ihn in Spalten.

Hacke die Knob­lauch­ze­hen fein und ver­mi­sche sie mit 3 bis 4 EL neu­tra­lem Öl und 1 TL Salz. Bestrei­che die Kür­bis­spal­ten damit und schie­be sie für 20 Minu­ten in den vor­ge­heiz­ten Backofen.

10 Minuten vorher

Rei­be den Ing­wer oder hacke ihn sehr fein. Gib in zusam­men mit dem Man­da­ri­nen-Saft, dem Tahi­ni, Ahorn­si­rup, Cayenne-Pfef­fer und Apfel­es­sig in einen hohen Rühr­be­cher. Gib 2 Trop­fen Man­da­ri­nen-Öl und mixe alles mit einem Stab­mi­xer auf. Schme­cke mit Salz und even­tu­ell noch einem Trop­fen Man­da­ri­nen-Öl ab.

Mandarinen-Öl

Man­da­ri­nen-Öl fin­dest Du in der Back­wa­ren-Abtei­lung eines gut sor­tier­ten Super­markts. Es wird in win­zig klei­nen Röhr­chen ver­kauft und nur trop­fen­wei­se ver­wen­det, denn es schmeckt wirk­lich unglaub­lich intensiv.

Kurz vor dem Servieren

Schnei­de die Chi­li in fei­ne Rin­ge. Hacke die Petersilie.

Rich­te den Reis und die geba­cke­nen Kür­bis­spal­ten auf vor­ge­wärm­ten Tel­lern an. Beträuf­le alles mit der Sesam-Man­da­ri­nen-Sau­ce, streue die Peter­si­lie und ein paar Chi­li-Rin­ge dar­über und serviere. 

Schreibe einen Kommentar