Kürbissuppe mit Mango

Der sanft-nussige Kürbis und die süß-fruchtige Mango gehen in diesem Rezept eine beinahe unwiderstehliche Kombination ein. Ein wenig Cayenne-Pfeffer oder Chili bringt Feuer und Spannung ins Spiel, geröstete Sonnenblumenkerne sorgen für Textur – und dafür, dass das Ganze nicht in die Kategorie Babybrei für Erwachsene abrutscht.

Die fruchtige Beigabe hebt den nussigen Eigengeschmack des Kürbis hervor und mindert gleichzeitig seine latente Muffigkeit. Klassischerweise nimmt man dafür Orangensaft und Ingwer. In einem anderen Rezept habe ich ihn mit Quitten kombiniert. Die raffinierte Kombination von Kürbis, Mango und Chili erfüllt den gleichen Zweck.

Zutaten für 6 Portionen

  • 800 kg Kürbis (ungeschält und mit Kernen gewogen)
  • etwas Öl
  • 0,5 bis 0,75 l Gemüsebrühe
  • 1 reife Mango (ersatzweise ca. 200 g ungezuckerter Mangopüree)
  • 250 ml Kokosmilch
  • Cayennepfeffer oder Chiliflocken
  • Koriander (gemahlen)
  • 1 Limone
  • 4 EL Sonnenblumenkerne

Zeit

  • 15 Minuten Arbeit (wenn Du eine Kürbissorte gekauft hast, die man schälen muss, solltest Du mit 25 bis 30 Minuten rechnen)
  • 15 bis 20 Minuten Kochzeit

Zubereitung

Wenn Du einen Bischofsmützenkürbis oder ein Stück von einem großen Winkterkürbis gekauft hast, musst Du ihn schälen. Andere Sorten, wie z.B. die kleinen, leuchtend orangen Hokkaido-Kürbisse kannst Du mit Schale verarbeiten (nur den Stiel- und Blütenansatz und harte Stellen entfernen). Bei allen Sorten müssen die Kerne und das fadenartige Gewebe entfernt werden, in dem sie sitzen.

Kürbis-Mango

Schneide nun das Kürbisfleisch in Stücke. Die Größe ist nicht so wichtig.

Schmore die Kürbisstücke ein paar Minuten in etwas Öl an. Achte darauf, dass sie nicht braun werden. Fülle mit der Brühe auf. Die Kürbisstücke sollten knapp von der Brühe bedeckt sein. Sobald die Brühe kocht, kannst Du die Herdplatte herunterschalten – gerade so weit, dass die Suppe sanft vor sich hinköchelt. Nach ungefähr 15 bis 20 Minuten ist der Kürbis weich und beginnt zu zerfallen.

Während der Kürbis gart, röstest Du die Sonnenblumenkerne in einer kleinen Pfanne ohne Öl an.

Schäle die Mango, schneide das Fruchtfleisch vom Kern und würfele es.

Stabmixer, Pürierstab

Wenn der Kürbis gar ist, gießt Du die Kokosmilch dazu. Der größte Teil der Mangowürfel kommt ebenfalls in den Topf (die übrigen brauchst Du für die Deko). Würze mit 1 TL Koriander und ½ TL Cayennepfeffer oder Chiliflocken. Dann kommt der Pürierstab zum Einsatz – Vorsicht vor Spritzern. Wenn Dir die Suppe zu dick ist, fülle mit etwas heißer Brühe auf.

Presse die Limone aus und gib ungefähr die Hälfte des Safts in die Suppe. Schmecke mit Koriander, Cayennepfeffer und eventuell noch etwas mehr Limonensaft ab.

Schöpfe die Suppe in Schalen oder Suppenteller, verteile die restlichen Mangowürfel, streue die Sonnenblumenkerne darüber und serviere heiß.

Schreibe einen Kommentar