Lila Brokkoli

Neulich im Bioladen: was sind das denn für lila Pflänzchen an der Gemüsetheke? Sehen aus wie Brokkoli…

Sind auch Brokkoli. Weniger bekannt und seltener zu kaufen als der grüne Brokkoli, den es in Plastik verschweißt an jeder Ecke gibt. Der lilafarbene sieht spektakulär aus. Schmeckt er auch besser? Und behält er seine Farbe beim Kochen?

Geschmack

Kaum von normalem Brokkoli zu unterscheiden

Zubereitung

Wie normaler Brokkoli

Wo kaufen

Beim gut sortierten Gemüsehändler des Vertrauens

Tipp

Beim Kochen wird lila Brokkoli dunkelgrün

Neugierig wie ich nun mal bin, habe ich gleich zugegriffen und einen Bund lila Brokkoli erworben. Zuhause dann nachgelesen, dass es Brokkoli nicht nur in grün gibt, sondern dass auch gelbe und eben lila Sorten ganz normal sind. Angeblich ist lila Brokkoli in Italien besonders beliebt.

Lila Brokkoli Violetter Brokkoli

Lila Brokkoli hat die gleichen Eigenschaften wie grüner und wird auch auf die gleiche Art und Weise zubereitet: Du schneidest die holzigen Stellen der Stängel ab und kannst ihn dann braten, dünsten, kochen – oder auch roh essen.

Ich habe ihn gedünstet und ein paar Röschen grünen Brokkoli zum Vergleich dazu gemacht. Damit sich die Geschmäcker nicht vermischen, habe ich beide Sorten in unterschiedlichen Töpfen zubereitet. Das Ergebnis: Die spektakuläre lila Farbe wird beim Kochen abgebaut und die Röschen werden dunkelgrün. Man kann sie von grünem Brokkoli ganz gut unterscheiden, denn sie werden viel dunkler. Vielleicht sieht man das aber auch nur im direkten Vergleich.

Tipp

Wenn Du mit lila Brokkoli punkten willst, solltest Du ihn also als Rohkost zubereiten.

Und der Geschmack von lila Brokkoli? Der ist auch nicht viel anders als von grünem. Im direkten Vergleich ein bisschen feiner.

Schreibe einen Kommentar