Linsensalat mit Roter Bete, Äpfeln und Rucola

Mein Linsensalat vereint gleich vier Aromen: die Nuss-Aromen der Linsen, die warme Erdigkeit der Roten Bete, die knackige Süße der Äpfel und pfeffriger Rucola gehen eine wunderbare Kombination ein.

Für 4 Portionen

  • 1 Schalotte
  • 200 g Linsen
  • 100 ml Rotwein- oder Apfelessig
  • 100 ml Olivenöl
  • 1 bis 2 EL Honig oder Ahornsirup
  • 1 TL schwarzer Sesam
  • 100 g Rucola
  • 500 g Rote Bete (vorgekocht)
  • 2 aromatische Äpfel (z.B. Cox Orange, Rubinette)
  • Salz, Pfeffer

Zeit

  • 45 Minuten
  • plus 45 Minuten Garzeit, wenn Du rohe Rote Bete verwendest

Zusammenfassung

  • Linsen garen
  • Dressing vorbereiten
  • Rote Bete und Äpfel schneiden
  • Anrichten

Tipp

Die Menge reicht als Abendessen für zwei oder als Vorspeisensalat für vier Personen.

Zubereitung

45 Minuten vor dem Servieren

Schneide die Schalotte in grobe Stücke.

Koche die Linsen mit der Zwiebel in Salzwasser oder Gemüsebrühe gar. Je nach Linsensorte dauert das 20 bis 30 Minuten. Die Linsen sollen nicht mehr hart, aber noch knackig sein. Gieße sie ab, lass sie etwas abkühlen und fische die Zwiebelstücke heraus.

Währenddessen

Während die Linsen garen, bereitest Du das Dressing zu, indem Du Essig, Öl und Honig bzw. Ahornsirup gleichmäßig miteinander verrührst.

Du hast auch genug Zeit, den schwarzen Sesam in einer trockenen Pfanne anzurösten. Er ist fertig, wenn die ersten Körnchen springen und sollte dann sofort aus der Pfanne genommen werden, damit er nicht anbrennt.

Wasche den Rucola, sortiere welke oder braune Blätter aus und schneide bei Bedarf die langen harten Stiele ab.

Schneide die Rote-Bete-Knollen in dünne Scheiben und die Äpfel in Spalten.

Kurz vor dem Servieren

Richte die Rote-Bete-Scheiben, die Apfelspalten und den Rucola auf Tellern an. Streue die lauwarmen Linsen und träufle das Dressing darüber. Würze mit dem schwarzem Sesam, frisch gemörsertem schwarzen Pfeffer und grobem Salz.

Serviere sofort, solange die Linsen noch warm sind.

Schreibe einen Kommentar